Studentenküche – Veggie

Das Buch aus dem Südwest Verlag hat mich sofort angesprochen. Und obwohl ich keine Vegetarierin bin, liebe ich doch Vegetarisches Essen. Und da mir bereits die ähnlich gestaltete Studentenküche quick & tasty (Rezi gibt’s hier) so gut gefallen hat, musste ich das Buch unbedingt testen! Vielen lieben Dank liebes Randoomhouse Bloggerportal für das Rezemsionsexemplar!

Mein Fazit:

Karotten-Ingwer Suppe gab es zum Krimi-Dinner.
Am Samstag haben wir ein Krimi Dinner gespielt (von Parameter B). Dafür haben wir Süßkartoffel-Frikadellen aus dem Kochbuch gemacht und einen Burger damit belegt 😉 Super lecker!

Das Buch ist nicht nur optisch ein Hingucker, die Rezepte sind auch ziemlich cool und super lecker! Der Aufbau und das Design gefallen mir sehr gut und die Rezepte sind leicht zuzubereiten. Von Frühstück, über Bowls, Vegetarische Gerichte mit Pasta, Burger, Ei oder Asiatisch und mit Halloumi bis hin zum Süßen ist alles abgedeckt. Wie in jedem Kochbuch gibt es natürlich auch Rezepte, die einem nicht so liegen, doch die interessanten und leckeren überwiegen. Für jeden (vegetarischen) Geschmack ist etwas dabei und das Buch gibt tolle Anregungen und Ideen! Ich habe viel Freude mit den vegetarischen Gerichten. Ich habe schon einige ausprobiert und werde auf jeden Fall noch mehr probieren. Zudem gibt es eine coole Einleitung zu Beginn und es werden Vegetarier-Begriffe erklärt. Richtig cool gemacht das Buch! Ich vergebe 4,5 bis 5 Sterne!

Meine Meinung zum Buch, Design und den Rezepten:

Der Aufbau und das Design gefällt mir richtig gut! Das Design ist super ansprechend, die Schrift lässt sich gut lesen und ist schön gestaltet. Es gibt tolle, ansprechende Bilder und alles in allem sieht sehr gut, flippig und frisch aus. Perfekt für Studenten! Der Aufbau gefällt mir auch ganz gut.

Das Buch beginnt mit einer Einleitung mit Infos zum vegetarischen Lebensstil, einer Zutatenliste mit Dingen, die immer gut sind da zu haben (Start-up-kit), einer Liste mit hilfreichen Küchenutensilien, sowie einer Erklärung zu Fleischersatz-Produkten. Zudem gibt es auch noch Tipps zum Einfrieren und der Haltbarkeit. Die Einleitung ist somit schon einmal gut gelungen. Zumal alle Infos kurz und knapp gehalten werden und trotzdem alles wichtige beinhalten.

Ofenkartoffeln mit Kichererbsenpürree. War super lecker!

Die Rezepte beginnen mit einem „für die Lunchbox“-Teil. Gefolgt von „Frühstück“-Rezepten (der meiner Meinung nach kürzer hätte ausfallen können xD). Dann geht es mit „really easy cooking“ und „Wir lieben Eier!“ weiter. In beiden Kategorien finden sich richtig tolle Rezepte, wie Süßkartoffelfrikadellen, Zuccinipasta oder colle Crepes-Variationen. Weiter geht es mit einem „Asiatisch & Veggie“- und einem „Halloumi“-Teil. Die beiden sind sehr kurz, aber enthalten interesannte Rezepte. Darunter eine sehr würzige, aber sehr leckere Karotten-Ingwer Suppe, Halloumi-Pizza und Burger. Im nächsten Teil gibt es Bowls, die ja gerade total beliebt sind! Mein Lieblingsteil „Food and Friend“ enthält richtig coole Rezepte wie Ofenkartoffeln mit Kichererbsenpüree, Pasta mir Bohnenbällchen oder vegetarische Tacos! Zuletzt wird es süß und/oder beerig und einige Desserts werden vorgestellt.

Das Buch gibt echt tolle Anregungen und alleine vom durchschauen läuft einem schon das Wasser zusammen. Genau wie das quick und tasty Studentenkochbuch ist das Buch richtig gut gelungen und hat mir richtig gut gefallen! Und es ist soooo lecker…

Viel Spaß mit den großartigen vegetarischen Gerichten wünscht euch eure MermaidKathi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s