Jella hat genug – Dagmar Hoßfeld

Hi ihr Bücherfreunde💕,

letzten hatte ich schon mal einen Post zu dem Buch Jella hat genug von Dagmar Hoßfeld. Darin ging es darum, wovon ich genug habe. Heute erfahrt ihr meine Meinung zu diesem Buch.

Inhalt

Die elfjährige Jella hat genug. Genug von der Umweltverschmutzung, dem übermäßigen Plastikkonsum, der Wegwerfgesellschaft und von vielem mehr. Sie beschließt etwas dagegen zu unternehmen und stellt sich, wie ihr Vorbild Greta Thunberg mit einem Protestschild vor das Rathaus in ihrer Stadt. Als sie mit ihrem Protest erste Fortschritte macht wirbelt ein Umzug ihr Leben komplett durcheinander. Sie findet zwar schnell neue Freunde, aber kann sie in ihrem neuen Wohnort da weitermachen, wo sie aufgehört hat?

Fakten

Jella hat genug von Dagmar Hoßfeld ist im Carlsen Verlag als Hardcover erschienen. Es hat 278 Seiten und kostet 12,00€. Das Buch wurde umweltfreundlich hergestellt.

Meine Meinung

Jella hat genug hat auf ein sehr wichtiges und aktuelles Problem aufmerksam gemacht. Nämlich die Umweltverschmutzung. Über dieses Thema habe ich schon viele (Sach) Bücher gelesen, aber kein einziges Kinderbuch, welches sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigt. In dem Buch hat man viele Möglichkeiten kennengelernt, wie man klimafreundlicher und umweltbewusster leben kann. Toll finde ich es, dass es kein Sachbuch ist sondern, dass man die Informationen kindgerecht in der Geschichte erfährt. Das Buch ist aus der Ich Perspektive von Jella geschrieben worden. Mit der Protagonistin Jella konnte ich mich sehr gut identifizieren, weil ich auch versuche umweltbewusst zu leben (vegetarisch, Secondhand, kein Plastik bei Hygieneartikeln, mit dem Zug in den Urlaub, Fahrrad und zu Fuß statt Auto fahren, usw.). Außerdem war mir Jella von Anfang an sympathisch, vor allem, weil sie ihr Ding durchgezogen hat und ihr die Meinung anderer nicht wichtig war.

Mit dem Schreibstil von Dagmar Hoßfeld kam ich auch sehr gut klar, weil ich schon mehrere Bücher von ihr gelesen habe und sich ihre Bücher sehr flüssig lesen lassen.

Am Anfang war ich direkt in der Geschichte drin und der Abschluss der Geschichte ist der Autorin auch sehr gut gelungen. Toll ist es auch, dass das Buch umweltfreundlich produziert wurde. Es hat sogar den blauen Engel 😍. Ein tolles Extra ist es, dass es am Ende noch eine kurze Leseprobe zu Dagmars anderer Buchreihe Carlotta gibt.

Cover

Das Cover ist der Illustratorin Dagmar Kohl sehr gut gelungen. Von der Autorin ist auch die lustige Comic Roman Reihe Lotta Leben illustriert worden. Das Cover hat mich sofort angesprochen, weil man auf den ersten Blick erkennt, dass Jella protestiert (wegen dem Schild) höchstwahrscheinlich gegen Umweltverschmutzung (wegen dem Müll auf dem Boden). Das Cover hat zwar keine schimmernde Effekte, aber das ist gar nicht schlimm, weil sonst wäre unnötig Plastik produziert worden.

Fazit

Das Thema Umweltverschmutzung wurde kindgerecht und spannend verdeutlicht. Die Protagonistin ist sehr sympathisch und das Buch war trotz des Themas auch für jüngere leicht verständlich. Von dem Inhalt her würde ich das Buch schon ab 8 Jahren empfehlen, aber da die Schrift recht klein ist und es auch viele Seiten sind empfehle ich das Buch zum selbstlesen erst ab 10/11 Jahren.

Ich gebe ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5 Sternen

Viel Spaß beim Lesen

Eure Natalie

Truly von Ava Reed

Hi ihr Bücherfreunde💕,

Truly ist auf jeden Fall ein Jahreshighlight von mir und eine Pflichtlektüre für alle New Adult Fans. Mitreißend, fesselnd, humorvoll und herzerwärmend.

Inhalt

In Truly geht es um Andie, die ohne Geld, Wohnung und Job nach Seattle kommt. Zuerst schläft sie bei ihre Freundin auf dem Sofa doch dort kann sie nicht lange bleiben. Sie muss sich schnell einen Job finden um sich dann eine eigene Wohnung im teuren Seattle leisten zu können. Durch ihre Freundin findet sie schnell einen Job doch dabei trifft sie auf den schweigsamen Cooper. Andie merkt schnell, dass Cooper viel verheimlicht. Vielleicht ignoriert er Andie deshalb?

Fakten

Truly ist von Ava Reed und im Lyx Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 379 Seiten und kostet 12,90€.

Meine Meinung

Der Einstieg in Truly ist mir super leicht gefallen und das Buch war von Anfang an fesselnd. Ich habe es innerhalb weniger Tage durchgelesen und der Schreibstil ist sehr authentisch. Auch die Charaktere waren sehr authentisch mit all ihren Ecken und Kanten. Toll finde ich es, dass das Buch aus zwei Perspektiven erzählt worden ist. Beide Protagonisten kamen sehr echt rüber und ich konnte ihr Verhalten sehr gut nachvollziehen. Außerdem konnte ich mich super mit der weiblichen Protagonistin Andie identifizieren und ich habe ihre Gefühle und Meinung gegenüber Cooper sehr gut verstanden. Es war spannend und ich habe nichts im Voraus geahnt. Da ich nichts zu meckern habe und es ein rundum gelungenes New Adult Buch ist ist es auf jeden Fall ein Jahreshighlight von mir. Und ich kann dem Satz von Tami Fischer unter dem Klappentext nur zustimmen. Truly ist einer der schönsten New Adult Romane, die ich je gelesen habe– romantisch, lustig und voller Herzklopfen. Ein absolutes Lesehighlight. Ich freue mich schon sehr auf den 30.9.2020 wenn Madly, der zweite Band der Trilogie von Ava Reed erscheint.

Cover

Das Cover ist auf jeden Fall ein Hingucker. Durch das weiß ist es sehr schlicht gehalten, aber dadurch kommt die super schöne Schrift Truly besser zur Geltung.

Fazit

Ein Jahreshighlight von mir und eins meiner liebsten New Adult Bücher.

Viel Spaß beim Lesen

Eure Natalie

Lynnwood Falls – Sommer der Liebe

Für das wunderschöne E-Buch von Helen Paris aus dem be-heartbeat, habe ich leider wahnsinnig lange gebraucht. Schuld war nicht die Story – Die war echt super! – sondern das Ebook-Format. Wie ihr vielleicht wisst lese ich nicht soooo gerne Ebooks. Das hat unterschiedliche Gründe. 1) Ich liebe es Bücher in mein Regal zu stellen 2) Bücher in der Hand zu halten und auf Papier, statt auf einen Bildschirm zu schauen mag ich 1000x lieber. Irgendwann ist Bildschirm einfach zu anstrengend. 3) Ich will mir kein Ebook Reader kaufen und mein Handy hat kein Speicherplatz für Apps. Folglich muss ich Ebooks immer am Handy meiner Mama lesen. Dementsprechend brauche ich immer wahnsinnig lange, da ich es mir nicht immer ausleihen kann. Das ist natürlich sehr ärgerlich und zeitaufwendig. Aber erklärt auch, warum ich 14 Tage gebraucht habe es zu starten und nochmal 14 Tage, um es zu lesen… upsi xD.

Mein Fazit:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine schöne, lockere und flockige Geschichte zum Entspannen mit einem tollen Schriebstil! Super Charaktere, wunderschöne Landschaft, spannender Job und ein angenehmes „Zu Hause“ Feeling. Das Leben in Lynnwood Falls ist wunderschön beschrieben und man fühlt sich direkt wohl in der Kleinstadt und mit allem, was dazu gehört. Im Kontrast dazu steht das Luxus-Leben in New York, wo Karriere die große Rolle spielt. Die Liebesgeschichte zwischen Ryan und Hope gefällt mir sehr gut. Es gibt tolle Rückblenden, Sichtwechsel und tolle Momente. Man spürt sehr schnell die Verbindung zwischen den beiden und fiebert deren Happy End entgegen. Der Leser spürt sofort, was Hope lange nicht weiß, und man möchte sie gerne anschubsen.

Das Buch ist das perfekte Sommer Wohlfühl-Liebesbuch und mir hat es wahnsinnig gut gefallen. Die Einblicke in den Tierarzt Beruf waren übrigens ein tolles i-Tüpfelchen! Ich vergebe für das Buch 5 Sterne. (Auch wenn es ein Ebook war und kein Taschenbuch xD)

Meine Meinung:

Das Buch ist richtig schön! Es lässt sich super angenehm lesen (auch wenn die Kapitel wahnsinnig lang sind. Es gibt ‚nur‘ 12 Kapitel). Die beiden Hauptcharaktere und die wichtigsten Neben-Charaktere sind toll ausgearbeitet und es ist schön ihnen und ihren Geschichten zu lauschen. Die Kleinstadt Lynnwood Falls ist ebenfalls ganz nett und ich habe mich dort sofort wohl gefühlt (im Gegensatz zu New York. Das war so gar nicht mein Fall. Ich bin einfach kein Stadtmensch).

Mir hat es sehr gut gefallen, dass man die Geschichte sowohl aus der Sicht von Hope als auch von Ryan beschrieben wird. Wobei niemals die Szenen wiederholt werden. So hat man einen schönen Überblick über beide Hauptcharaktere – obwohl der Großteil von Hope erzählt wird. Ich konnte übrigens sehr gut mit den Charakteren (Hope & Ryan) mitfühlen. Und ich habe mich auch sehr schnell mit den Nebencharakteren angefreundet, wie z.B. mit Hopes bester Freundin Elly oder mit ihrer Patentante. Bis auf Colin mochte ich eigentlich jeden. Colin, Hopes Freund aus New York, war mir von Anfang an etwas suspekt. Und gegen Ende mochte ich ihn immer weniger. Wobei er mich auch überrascht hat – auf negative Weiße.

Einige heiße und gefühlvolle Szenen gab es auch – aber nie eine Sexszene, wie es oft in New Adult Büchern vorkommt. Spannend wurde es auch – es gab einige heikle Tierarzt Szenen. Und auch zwischen Ryan und Hope gab es einige Spannungen. Aber auch viele witzige und romantische Szenen.

Im Großen und Ganzen ist das Buch eine wunderschöne Sommer Liebesgeschichte mit vielen Gefühlen und tollen Charakteren in einer wunderschönen idyllischen Landschaft. Sehr schön und ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ich mehr aus Lynnwood Falls hören würde.

Meine Meinung zum Cover:

Mein Sommer der Liebe 2018 und das Buchcover 😉

Ich bin kein Fan von rosa, wie ihr vielleicht bereits wisst. Aber das Cover finde ich sehr schön und romantisch. Und auch irgendwie sehr idyllisch. Es passt also perfekt zum Inhalt des Buches. Der Schriftzug gefällt mir übrigens auch wahnsinnig gut. Ich hätte das Buch schon gerne im Regal stehen xD.

Ganz viel Spaß mit Hope und Ryan in Lynnwood Falls wünscht euch eure MermaidKathi

Lia Sturmgold

Ich habe mich mega gefreut, als die liebe Corinna von CorniHolmes mich gefragt habe, ob ich bei der Bloggertour zu dem Buch Lia Sturmgold dabei sein möchte. Natürlich habe ich sofort zugesagt. Elfen Geschichten? Klar, da bin ich sowas von dabei! Das Buch Lia Sturmgold – Die Macht der Kristalle von Aniela Lay aus dem dtv-Verlag ist dann natürlich auch sehr schnell bei mir eingezogen und ich freue mich, dass ich mit 5 tollen Menschen das Buch vorstellen darf.

Mein Fazit:

Das Buch gefällt mir sehr gut! Lia ist ein toller Charakter. Sie ist ausversehen im Körper einer Luftelfen-Prinzessin gelandet und um die Tarnung aufrecht zu halten und möglichst schnell in ihren eigenen Körper zurückkehren zu können besucht sie die magische Elfen Schule Springwasser (den nur dort befinden sich die Kristalle zum Rückverwandlungszauber). Es macht super viel Spaß zusammen mit Lia die Schule und die Elfenwelt zu erleben und täglich neue Sachen zu lernen. Der Schreibstil ist super angenehm, die Charaktere echt interessant und die Geschichte einfach elfenhaft magisch! Die Geschichte bekommt auf jeden Fall 5 von 5 Sternen von mir und ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 2!

Meine Meinung zum Buch:

Das Buch ist toll! Es fängt sofort turbulent an und geht superspannend weiter. Lia ist ein toller Charakter und die Elfenprinzessin Asalia finde ich (obwohl sie sehr verwöhnt, ein Sturkopf und hochnäsig ist) eigentlich auch toll. Wobei man von ihr nicht ganz so viel mitbekommt. Die Geschichte wird nämlich aus der Sicht von Lia erzählt, die sich plötzlich im Körper der Elfenprinzessin wiederfindet. Jetzt muss sie leider die Schule besuchen, um die magischen Kristalle zu finden. Denn nur mit denen kann sie in ihren eigenen Körper zurück. Auf der Schule stellt sie aber fest, dass es ihr dort eigentlich gut gefällt – tolle Fächer, tolle Mitbewohner und eigentlich ist die Elfenwelt allgemein sehr faszinierend (- wem würde das bitte nicht so ergehen?). Die Geschichte ist so schön beschrieben, dass ich teilweise selber das Gefühl hatte auf die Schule zu gehen und mit Lia und ihren neuen Freundinnen Springwasser zu genießen. Das Buch war witzig und spannend und die Freundschaft & der Zusammenhalt zwischen den Mädchen hat mir besonders gut gefallen! Trotzdem hätte ich sehr gerne noch mehr gelesen. Der Schreibstil war sehr angenehm und man ist nur so durch die Seiten geglitten. Mit den 237 Seiten fand ich die Geschichte fast ein wenig zu kurz. Aber desto mehr freue ich mich auf Band 2 der Reihe! Ich möchte unbedingt wissen, was Lia noch so alles erlebt und wie es Asalia in der Menschenwelt ergeht.

Meine Meinung zum Cover:

Mir gefällt das Cover richtig gut! Es ist naturnah, etwas verwildert und man sieht die Elfenprinzessin bzw. ihren Körper, in dem Lia steckt. Außerdem mag ich die Libelle. Das ganze Cover wirkt sehr magisch und elfenhaft. Das passt perfekt! Der Schriftzug hat eine tolle Farbe und ist toll geschwungen. Es spricht mich sofort an und wenn ich es im Buchladen sehen würde, würde ich mir das Buch auf jeden Fall anschauen!

Während unserer Bloggertour stellen wir euch übrigens einige Sachen aus dem Buch vor. Am 7ten August bin ich dran und ich erzähle euch etwas über die mega coolen Schulfächer auf dem Internat Springwasser. Und natürlich könnt ihr auch ein Buch bei unserem Gewinnspiel im Anschluss der Bloggertour gewinnen. Na? Ist das was?

Ich freue mich darauf! Eure MermaidKathi

#Ichhabgenug

Hi ihr Bücherfreunde💕,

in dem Buch Jella hat genug von Dagmar Hoßfeld aus dem Carlsen Verlag geht es um die elfjährige Jella, die von Umweltverschmutzung genug hat. In diesem Beitreig möchte ich euch sagen wovon ich genug habe. Wenn ich alles hier schreiben würde wovon ich genug habe würde es den Beitrag komplett sprengen. Deshalb beziehe ich mich nur auf eine Sache, wovon ich genug habe. Nämlich Vorurteile.

Viele Menschen haben ganz automatisch Vorurteile gegenüber Menschen, wo sie nicht die ganze Geschichte kennen oder sogar schon, wenn sie bestimmte Menschen nur beim Vorbeilaufen sehen. Meistens treffen diese Vorurteile nur auf sehr wenige Menschen zu. Nur weil eine Person so ist kann man dieses Verhalten nicht auf alle Menschen übertragen, die zb. die selbe Religion, Herkunft, Hautfarbe usw. haben. In diesem Beitrag möchte ich viele Vorurteile zu den verschiedensten „Gruppen von Menschen“ vorstellen, die aber nur auf sehr wenige zu treffen, aber trotzdem sehr verbreitet sind.

. Blau ist eine Jungenfarbe

. Pink ist eine Mädchenfarbe

. Golfer sind eingebildet

. Harz 4 Empfänger Rauchen und schauen den ganzen Tag Fernseher.

. Adipöse essen morgens, mittags und abends Fastfood und Süßigkeiten

. Dunkelhäutige sind kriminell

. Brillenträger sind Streber

. Büchernerds haben keine anderen Hobbys

. Frauen können kein Auto fahren und besonders kein Einparken

. Blonde sind dumm

. Juden haben alle Glatzen und Hakennasen

. Einzelkinder sind verwöhnt

. Vegan ist ungesund

. Franzosen können kein Englisch, weil sie zu eitel sind eine andere Sprache außer französisch zu sprechen

Vorurteile gegen über Deutschen

. Deutsche tragen immer nur Latshosen,Dindl und Trachtenhüte

. Deutsche trinken den ganzen Tag nur Bier und essen ausschließlich Kartoffeln, Sauerkraut, Brot, Brezeln, Schnitzel und Würstchen.

. Deutsche reden aggressiv und mit einem bayrischem Akzent

. Deutsche leben nur um zu arbeiten

. Deutsche sind humorlos

Allgemein würde ich sagen, dass viele aus anderen Ländern bei Deutschland nur an Bayern und das Oktoberfest denken😂🙈.

Mami Fee & ich – Die wunderbare Meerjungfrau (Band 4)

Ich habe mich sehr über das Buch von Sophie Kinsella aus dem cbj Verlag gefreut. Das Cover ist einfach wunderschön und magisch! Außerdem geht es um Meerjungfrauen. Also musste ich das Buch unbedingt haben! (Die Bände lassen sich übrigens unabhängig voneinander lesen.) Vielen lieben Dank an das Bloggerportal vom Randomhouse für das Rezensions-Exemplar 😊.

Mein Fazit:

Das Buch sieht zwar wunderschön aus, aber leider hat mich der Inhalt etwas enttäuscht. Ich habe mit einer schönen magischen Meerjungfrauen-Feengeschichte gerechnet – die gab es auch, aber nur eine ganz kurze. Das Buch besteht nämlich auch 4 Kurzgeschichten. Bei der aber leider nur in einer eine Meerjungfrau mitspielt (bzw. in der vierten kommt ein Meerjungfrauen-Gemälde vor). Also ich kam mir da schon was verarscht vor. Die Bilder sind zwar superschön, der Text groß geschrieben und teilweise bunt gestaltet, aber mir lag der Schreibstil leider nicht ganz. Die Junior Fee erzählt, was geschehen war. Leider bin ich mit dem Text in der Vergangenheitsform nicht richtig warm geworden. Aber die Geschichten waren sehr nett und hatten schöne Botschaften.

Das Buch bekommt 3 bis 3,5 von 5 Sternen von mir.

Meine Meinung:

Das Buch ist superschön gestaltet und für Leseanfänger wegen der großen Schrift & der vielen schönen Bilder gut geeignet. Außerdem gibt es 4 kurze für sich stehende Geschichten, was es für die Leser sehr einfach macht. Der Schreibstil ist schön einfach, aber irgendwie stört mich der Vergangenheits-Erzähl Stil. Die Idee mit der Mami Fee und der Junior Fee finde ich sehr schön. Alle weiblichen Mitglieder der Familie sind Feen, die in der Menschenwelt im Geheimen leben. Mit witzigen Gesten und Zaubersprüchen verwandeln sie sich in Feen. Die Junior-Fee aber noch nicht. Erst in einem bestimmten Alter hat man Kräfte. Die Idee mit dem Magic Smart – ein Zauberstab, der wie ein modernes Feen-Smartphone ist mit Feen-Apps und Spielen (für die Zaubersprüche muss man Zahlencodes eingeben und den Zauberspruch sagen) – finde ich einerseits ganz nett und witzig, andererseits stört mich. Man sollte die Grundschüler nicht noch mehr auf die Geräte fixieren – auch, wenn es gut ist, dass Ella keins hat. Die 4 Geschichten sind übrigens sehr süß und haben alle eine wichtige Botschaft: 1) Meer und Umweltschutz 2) Sich nicht ärgern lassen & Man muss nicht gewinnen, dabei sein und sich Mühe geben ist auch toll & Man soll nicht schummeln 3) Teamwork ist wichtig 4) Klauen bringt nichts, man wird eh geschnappt & Wer Aufmerksam ist bekommt mehr mit und kann tolle Dinge entdecken und anderen helfen. Leider haben nur 2 etwas mit Meerjungfrauen zu tun und ich komme mir etwas verarscht vor, wenn ich mir den Titel und das Cover anschaue.

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover hat mich sofort angesprochen – nicht nur, weil eine Meerjungfrau zu sehen ist, sondern weil es so superschön meerig gestaltet ist, glitzert und einfach magisch aussieht! Es ist auch wirklich Glitzer auf dem Cover drauf und es fühlt sich toll an, wenn man drüber streicht. Auch die vielen bunten Bilder im Buch sehen einfach nur wunderschön aus. Richtig nett gemacht das Buch!

Ich hätte mir mehr Meerjungfrauengeschichten gewünscht, aber sonst ist das Buch ganz nett. Auf jeden Fall perfekt für Leseanfänger geeignet! Viel Spaß mit Mami Fee und Junior Fee Ella wünscht euch MermaidKathi

Liliane Susewind Band 2

Hi ihr Bücherfreunde💕,

früher war Liliane Susewind meine Lieblingsbuchreihen und deshalb habe ich mir vorgenommen diese Reihe zu rereaden. Mal schauen, ob es mir mit 14 noch genauso gut gefällt, wie mit 7 bis 9 Jahren.

Inhalt

In Liliane Susewind – Tiger küssen keine Löwen (Band 2) geht es um das Mädchen Liliane Susewind, welches mit Tieren sprechen kann. Da sie jetzt als Tierdolmetscherin im örtlichen Zoo arbeitet wird sie an ihrem ersten Tag durch den Zoo geführt. Dabei trifft sie auf den von außen scheinbar stolzen Löwen Shankar, aber er ist sehr traurig. Es stellt sich heraus, dass er sich in die Tigerin Samira verliebt hat, die ihr Gehege direkt nebenan hat. Aber schon bald muss Samira an einen anderen verkauft werden. Können Liliane und ihr Freund dem Löwen und der Tigerin helfen? Ihr Plan ist es beide Raubtiere mitten in der Nacht aus ihren Gehegen zu befreien.

Fakten

Liliane Susewind – Tiger küssen keine Löwen von Tanya Stewner ist im Fischer Verlag erschienen. Das Taschenbuch kostet 6,95€ und hat 221 Seiten. Es ist der zweite Band der Kinderbuchreihe Liliane Susewind.

Meine Meinung

Es ist einfach ein super süßes Kinderbuch. Ich hatte es innerhalb weniger Stunden durch und obwohl es nicht mehr ganz meiner Altersgruppe entspricht war es sehr fesselnd. Bis jetzt habe ich nich kein einziges Buch von Tanya Stewner gelesen, welches mir nicht auf Anhieb gefallen hat. Und das sind mittlerweile über 15 Bücher. Ihr Schreibstil ist einfach nur genial. Ich habe bei jedem Charakter das Gefühl, ihn schon vorher zu kennen. Auch die Charaktere der Liliane Susewind Reihe sind mir sehr sympathisch. Ich kann mich gut mit ihnen identifizieren und sie kommen sehr authentisch rüber. Toll finde ich es, dass auch schon Kinderbücher die Jüngeren zum Nachdenken anregen. Außerdem finde ich es sehr gut, dass jedes Buch eine abgeschlossene Geschichte ist und man so nicht jedes Buch oder in der richtigen Reihenfolge gelesen haben muss. Ich persönlich habe mit 7 Jahren mit Band 4 angefangen, weil es bis dahin die meisten Seiten hatte und ich nur wenig Taschengeld hatte und viel lesen wollte. Und mit einem Taschenbuch Preis von nur 6,95€ kann man echt nicht viel falsch machen.

Cover

Ich liebe die Illustrationen von Eva Schoffmann- Davidov. Deshalb habe ich mich auch direkt in dieses Cover verliebt. Mir gefallen eigentlich alle Cover der Liliane Susewind Reihe, weil sie mit sehr viel Farbe und Extras gestaltet wurden.

Fazit

Wie kann man diesem Buch keine ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5 Sternen geben?! Ich empfehle es ab ca. 8 Jahren. Ich habe es zwar schon mit 7 Jahren gelesen, aber im Vergleich zu manch anderen Kinderbücher mit der gleichen Altersempfelung ist die Schrift doch recht klein.

Viel Spaß beim Lesen

Eure Natalie

Es ist sogar signiert😍, ich war nämlich mit 8 Jahren auf einer Lesung von Tanya Stewner bei uns im Ort

Hiergeblieben! – 55 faszinierende Reiseziele in Deutschland

Passend zur aktuellen Lage hat Vorablesen 4 unterschiedliche Reiseführer für Deutschland verlost. Und einen davon habe ich bekommen! Hiergeblieben! Von Jens van Rooij aus dem Holiday Verlag (übrigens sehr cooler und passender Name xD). Vielen lieben Dank!

Mein Fazit:

Ich liebe das Konzept! Der Reiseführer ist mal ganz anders, als man sonst so kennt. Denn es werden nicht einfach nur Orte vorgeschlagen, sondern verglichen mit Besonderheiten auf der ganzen Welt. Kein guter Moment, um die Golden Grade Bridge in San Francisco zu sehen? Dann auf zur Reinbrücke Emmerich. Statt dem schottischen Hochland in Großbritannien geht’s nach Trebsen zu den Highland Games. Von Natur über Kultur bis zur Stadt ist alles dabei! Und da man nicht nur eine Sache anschauen will gibt es gleich 5 bis 7 weitere Tipps in der Nähe! So lernt man 55 fantastische Orte in Deutschland kennen! – Ein echt cooler Reiseführe mit einem mega Konzept! Von mir gibt es 5 Sterne!

Meine Meinung zum Reiseführer, den Tipps und den Bildern:

Mir gefällt der Reiseführer richtig gut! Das Konzept ist einfach super. Statt weit weg zu fliegen, um Besondere Sachen zu sehen, bleibt man in Deutschland – und bekommt das trotzdem! Ich habe wahnsinnig viel gelernt. Es gibt es fantastische Orte in Deutschland. Aber die Vergleiche sind echt mega gut! Zu jedem der 55 Orte bekommt man nette, witzige und informative Texte. Zudem Vergleichsbilder und eine Karte mit Entfernungen. Das ist wunderschön aufgebaut und sieht dazu noch sehr ähnlich aus! Wahnsinn! Das Ganze wird auf einer schön gestalteten Doppelseite präsentiert. Wirklich schön gemacht! Aber da man natürlich noch mehr machen möchte, als einen kleinen Ort zu besuchen, werden auf der nächsten Doppel-Seite 5 bis 7 weitere Ausflugtipps in der Nähe beschrieben. Thermen, Museen und andere Besonderheiten. Natürlich immer mit Adressen und Kontaktmöglichkeiten. Aber auch das ist noch nicht alles. Es gibt zusätzlich zu jedem Ort noch 2 Restaurants- und Hotel-Tipps. Auf der Doppelseite könnte es natürlich noch ein paar mehr Bilder zu den Ausflugszielen geben, aber die kurzen Infos und das Design der Seiten ist wirklich schön gemacht.

Zudem ist das Buch auch noch in 2 Teile geteilt. Grün: Der Norden. Zu Beginn gibt es eine Übersichtskarte mit den 28 Reisezielen im Norden. Und im zweiten Teil (rot) werden die 27 Ziele im Süden vorgestellt. Auch hier gibt es eine schöne Übersicht Karte.

Der Reiseführer hat übrigens nicht nur mich, sondern auch meine Familie und einige Freunde begeistert. Der Aufbau ist wirklich mega gut! Und man bekommt sofort Lust die Orte zu besuchen! Ein kleines Manko habe ich allerdings trotzdem gefunden. Ich hatte mich besonders auf das Buch gefreut, weil wir unseren Urlaub in Baden Württemberg planen – und ausgerechnet dort werden nur 2 Orte – Die Insel Mainau (vergleichen mit Isola Bella, Italien) und der Schwarzwald (vergleichen mit den Appalachen in der USA). Natürlich traumhafte Ziele, keine Frage! Aber ich hätte trotzdem gern noch ein paar weitere Tipps bekommen.

Auf jeden Fall ist der Reiseführer absolut spitze und seine 24,99 € absolut wert!

Viel Spaß mit dem tollen (etwas anderem) Reiseführer wünscht euch eure MermaidKathi

Wie man 13 wird und überlebt

Hi ihr Bücherfreunde💕,

Wie man 13 wird und überlebt ist ein toller Auftakt in die wie man 13 wird Reihe von Pete Johnson. Danke an den ArsEdition Verlag für dieses tolle Buch.

Inhalt

In „Wie man 13 wird und überlebt“ geht es um den Jungen Markus der an seinem 13. Geburtstag von seinen Eltern überrascht wird, dass er ein Halbvampir ist. Jetzt hat er nicht nur die normalen Probleme in seinem Alter sondern muss auch noch mit plötzlichen Blutdurst und einem spitzen Eckzahn kämpfen. Außerdem muss er sich in dieser Zeit als Halbvampir vor den Vampiren in Acht nehmen.

Fakten

Wie man 13 wird und überlebt ist von Pete Johnson und ist im ArsEdition Verlag erschienen. Es ist der erste Band der Wie man 13 wird Reihe und ein Taschenbuch. Es kostet 12,99€ und hat 190 Seiten.

Meine Meinung

Dieses Kinderbuch ist echt ein sehr spannendes und lustiges für zwischendurch. Da es für eine jüngere Zielgruppe gedacht ist war es nicht sehr gruselig. Das finde ich auch gut so, weil ich gruselige Bücher nicht gerne lese. Der Autor Pete Johnson hat mich und wahrscheinlich viele Andere mit dem Ende überrascht. Selbst der Protagonist ist fast aus allen Wolken gefallen. Durch diesen Plotwist am Ende hat das Buch auf jeden Fall ein paar Extrapunkte bei mir sammeln können. Toll ist es auch, dass das Buch in Form von Blogeinträgen des Protagonisten Markus geschrieben wurde. Dadurch konnte man viel mit und über Markus lachen. Es ist die beste Mischung aus Lustigkeit und Spannung mit dem Hauch von Grusel.

Warum es bei mir dann doch nicht ganz zu den 5 Sternen gereicht hat liegt daran, dass ich vor meiner Rezension bereits die Folgebände gelesen habe und besonders bei Band 2 fand ich das Ende noch überraschender. Deshalb sind es bei diesem Buch 4 und bei dem zweiten Band 5 Sterne geworden.

Cover

Das der Titel auf den dran geklebten Zetteln steht finde ich ist eine sehr gute Idee. Allgemein sieht das Cover sehr lustig aus und das passt perfekt, weil der Inhalt des Buches ebenfalls sehr lustig ist. Außerdem finde ich es toll, dass alle Bücher der Wie man 13 wird Reihe zusammen passen, sodass es im Bücherregal einheitlich aussieht.

Fazit

Das Buch ist die beste Mischung aus Spannung und Lustigkeit mit einem Hauch von Grusel. Zwar finde ich das Ende sehr überraschend, aber bei dem zweiten Band der Reihe hätte ich nie im Leben mit so einem Ende gerechnet.

Ich gebe deshalb ⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5 Sterne

Viel Spaß beim Lesen

Eure Natalie

Lotta entdeckt die Welt – im Wald

btrhdr

Das Buch aus dem Ravensburger Verlag haben mein Neffe und ich bei Vorablesen Junior gewonnen und wir haben uns riesig gefreut – denn wir lieben Naturbücher! Aus der „Lotta entdeckt die Welt“ ist „im Wald“ unser erstes Lotta Buch. Aber man kann die wunderbar einzeln lesen.

Unser Fazit:

Uns hat das Buch richtig gut gefallen! Auf jeder Seite gibt es tolle Sachen zu entdecken und ein Highlight für meinen Neffen war, dass Opa die Lotta begleitet hat. Die Bilder sind übrigens wunderschön gemacht und der kurze Text passt sehr gut, hat eine angenehme Länge und ist schön gestaltet. Das Buch ist superschön und wir empfehlen es sehr gerne weiter. Wir vergeben 5 von 5 Sternen.

Meine Meinung zum Buch:

btrhdr

Das Buch ist richtig gut gelungen. Besonders gut gefällt mir die Idee, dass man Fotos vom Wald nutzt und die Figuren, Pflanzen und Tiere dazu zeichnet. Das sieht einfach super aus! Es ist übrigens sehr schön, was Lotta und ihr Opa alles sehen im Wald. Besonders cool finde ich übrigens das Fernglas, was Lottas Opa bei sich trägt. Meinem Neffen hat es besonders gut gefallen, dass viele Tiere und Pflanzen in dem Wald versteckt gezeichnet wurden, die er suchen konnte. Ihm gefällt das Buch super gut und ich kann das absolut nachvollziehen. Es ist klasse geworden!

Viel Spaß im Wald wünschen euch MermaidKathi & ihr Neffe L.