Café Meerblick

Ich habe mich sehr gefreut, als ich von Christin-Marie Below ihr neues Wohlfühl-Urlaubsbuch aus dem Ullstein Verlag bekommen habe. Bereits mit Pension Herzschmerz sind sowohl ich, als auch meine Mama nach Norderney gereist und ich habe mich mega gefreut, dass wir wieder zurück auf die Insel kehren können mit Café Meerblick. Christin-Marie Below hat das Buch sogar auf meine Mama und mich signiert. Total süß! Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar.

  • ISBN: 978-3-548-06366-9
  • Einzelband (spielt aber zeitlich nach „Pension Herzschmerz“
  • Erscheinungstermin: 28.04.2022
  • Taschenbuch: 10,99 €
  • E-Book: 9,99 €
  • 304 Seiten
  • Autorin: Christin-Marie Below
  • Verlag: Ullstein Verlag
  • Altersempfehlung: ab ca. 16/18 Jahren

Mein Fazit:

Es ist eine absolute Wohlfühlgeschichte – trotz ernstem Thema. Auch wenn der Lauf der Geschichte sehr vorherseebar ist, gibt es doch die ein oder andere kleine Überraschungen und interessante Details. Besonders schön fand ich die Momente von Sophie, die Mona im Buch nachliest. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und es gibt so einige rührende Szenen und welche, bei denen ich schmunzeln musste. Ich habe mich sehr gefreut mit der Autorin wieder nach Norderney zu reisen. Sie beschriebt sie Landschaft einfach wunderschön, sodass man sofort Lust bekommt die Insel zu besuchen. Café Meerblick lässt sich wunderbar unabhängig von Pension Herzschmerz lesen, aber es spielt einige Zeit später und ich finde es super, dass die Pension trotzdem erwähnt wird. Die Geschichte ist locker-luftig und es hat super viel Spaß gemacht sich durch das Buch treiben zu lassen. Besonders habe ich mich über die drei Kuchen-Rezepte hinten im Buch gefreut. Von mir gibt es für das Sommer-Wohlfühlbuch volle 5 Sterne

Meine Meinung zum Buch:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Auf den ersten Blick wirkt es wie eine super leichte Sommerlektüre, wie jede andere auch. Doch es trägt auch ein ernstes Thema in sich. Es geht um Mona, die ihre beste Freundin Sophie verloren hat. In Gedenken an sie reist Mona auf ihre Lieblingsinsel Norderney und verbringt dort einige schöne Tage – immer mit Sophies Gedanken bei sich. Es hat mir super viel Spaß gemacht Mona kennenzulernen und sie zu begleiten. Sie war mir sofort sympathisch. Ich konnte mich gut in die hineinversetzten (zumindest die meiste Zeit). Auch die anderen Charaktere, wie Sophies Schwester Franzi, Monas neue Freundin Caro oder Tjarek haben mir gut gefallen. Auch Sophie hat es mir richtig angetan. Auch wenn sie nicht mehr lebt ist sie immer an Monas Seite und hinterlässt ich einige schöne Gedanken in einem Notizbuch. Eine wirklich schöne Idee. Diese kleinen Einblicke in die Vergangenheit haben mir richtig gut gefallen und haben nochmal die Verbundenheit gezeigt. Allgemein ist der Schreibstil im Buch richtig schön und die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Ich konnte mich wunderbar in der Geschichte treiben lassen. Es gibt so einige witzige und schöne und rührende Stellen und es hat absolut Spaß gemacht mit der Autorin zurück nach Norderney zu fahren. Sie beschriebt die Insel so herrlich schön, sodass ich sie direkt vor meinem inneren Auge gesehen habe. Besonders schön empfand ich die kleinen Momente und Überkreuzungen mit ihrem ersten Norderney Roman Pension Herzschmerz. Diese gibt es nämlich immer noch auf der Insel und kommt kurz vor. Überraschend war das Buch jetzt nicht wirklich, aber es gibt viele schöne & interessante Details, die man nicht vorhersehen kann. Aber so erwarte ich es auch von einer Wohlfühl-Sommer-Lektüre. Und was darf nicht fehlen? Klar! Die Liebe. Natürlich hat sie auch einen Platz gefunden. Wie genau und welche Probleme sich angebahnt haben, das könnt ihr natürlich im Buch nachlesen. Aber die Liebe ist natürlich „nur Nebensache“. Handlung hat die Geschichte auch ganz viel. Rund um Mona und ihrem Café Traum, welches sie eigentlich mit Sophie umsetzen wollte. Jetzt hat sie die Gelegenheit den Traum wahr werden zu lassen. Doch muss sie vorher erst einmal in einem Backwettbewerb und mit einem Café-Konzept den Vermieter überzeugen. Schließlich bewerben sich gleich 3 Personen um das perfekt gelegene Café. An der Stelle muss ich sagen (und zugeben), dass ich total verrückt bin nach Monas Backwaren. Ich wünschte sie wären aus dem Buch geflogen, direkt vor mich. Zum Glück gibt’s für die leckeren Kuchen am Ende des Buches Rezepte. Insgesamt drei Stück (ein Rezept von Sophie, ein Rezept von Mona und ein Rezept von Tjarek), was mich wahnsinnig gefreut hat. Ein wirklich tolles Detail zur schönen Urlaubslektüre. Mir hat das Buch auf jeden Fall gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen ;).

Meine Meinung zum Cover:

Mir gefällt das Cover sehr gut. Es wirkt Sommerlich, man sieht einen Strand und Meer und hat sofort ein Urlaubsfeeling. Die Torte auf dem Cover mit Leuchtturm passt superschön zur Gegend und zur Geschichte. Das ganze Cover verspricht eine angenehme Wohlfüllecktüre, die perfekt für den Urlaub geeignete ist.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß auf Norderney! Eure MermaidKathi

Werbung

Ein Kommentar zu „Café Meerblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s