Im Bann der Seelenhändler (Band 1)

ISBN : 9-78-3000649097; Taschenbuch 11,99 €, Ebook: 3,99€, ungekürzetes Hörbuch: ca. 16 €; 367 Seiten.

Selfpuplish Bücher haben für mich inzwischen eine sehr wichtige Bedeutung! Der Kontakt zu den Autoren/innen ist toll und man kann sooo viele neue Schätze entdecken. Wie das Buch von Lavea Thoren. Falls ihr euch wundert warum ich Schneebilder gemacht habe.. 1) Es lag Schnee, als ich das Buch gelesen habe. 2) Es spielt hoch oben im Norden im Winter und es ist dort echt kalt xD.

Mein Fazit:

Wow! Spannend und fesselnd zu gleich! Das Buch ist so intensiv und flüssig geschrieben, dass man immer nur weiterlesen möchte. Die Geschichte ist so detailreich und spannend beschrieben und ich habe die ganze Zeit mit der Protagonistin mitgefiebert. Den nordischen Mythologie Teil fand ich wahnsinnig spannend und ich habe es genossen über Nixen und Meerjungfrauen zu lesen, wie sonst selten. Es geht um Gedächtnisverlust und Suche nach einem Selbst. Die Perspektive wechselt mehrfach und im Buch, doch der Hauptpart gehört Madelaine. Auch wenn die Geschichte viele „grausame“ Szenen beinhaltet macht es wahnsinnig viel Spaß der Geschichte zu folgen. Nebenher geht es um Liebe und Rettung und es ist unglaublich emotional. Einen minimalen Abzug gibt es für mich für die Innengestaltung. Ich vergebe 4,5 bis 5 Sterne.

Meine Meinung zum Buch:

Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Die spannende und fesselnde Geschichte hat mich ständig zum Buch zurückgeführt. Noch Tage, nachdem ich es beendet habe, kreisen meine Gedanken um Madelaine und ihre Suche. Aber nicht nur die spannenden Charaktere und die nordische Mythologie machen das Buch so fantastisch… Auch die malerische Beschreibung und der angenehme Schreibstil tragen zum Lesevergnügen bei. Die spannende Suche nach der Wahrheit ist leider voller Grausamkeit und Schmerz und doch findet sich immer wieder Freundschaft, Liebe und Vertrauen zwischen den Seiten, sodass es eine emotionale Achterbahnfahrt gleichkommt. Ich habe mit der Protagonistin die ganze Zeit mitgefiebert und konnte mich wunderbar in die hineinversetzten! Besonders gut hat es mir gefallen, dass die Sichtweisen wechseln, die Ich Perspektive aber nur für Madelaine reserviert war. So wusste man immer sofort, ob gerade Madelaine’s Sicht ist, oder von jemand anderem. Jedoch hätte das noch besser gekennzeichnet sein können, zum Beispiel durch den Namen aus dessen Sicht gerade geschrieben wird. Zudem ist es auch sehr schade, dass es keine Kapitel gibt. Das Buch ist in Prolog, Buch I, Buch II, Buch III und Epilog aufgeteilt und zwischendurch nur durch Abschnitte, die mit Sternchen markiert sind. Auch ist untern zum Buch hin super viel Platz, den man hätte mitnutzen können. Zudem steht oben auf jeder linken Seite steht der Name der Autorin und auf der rechen der Titel des Buches. Zu Beginn hat mich das beim Lesen wahnsinnig gestört. Trotzdem ist das Buch fantastisch und wahnsinnig fesselnd! Ein spannendes Fantasy Buch ab etwa 14/15 Jahren (nach oben hin offen).

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover wirkt unglaublich düster. Es spiegelt einen Großteil der Stimmung im Buch wieder und Zudem sieht man einige Details, die im Buch vorkommen. Das Schiff der Seelenhändler, der schwarze Fransenschmetterling und das Feuer… Mir gefällt es! Passt super zum Buch!

Viel Spaß auf der außergewöhnlichen Reise in den Norden wünscht euch eure MermaidKathi.

Der Spiegelwächter – Die Saga von Eldrid (Band 1) (als ungekürztes Hörbuch)

Das Buch von Annina Safran ist mir bereits im Dezember aufgefallen und ich habe mich sehr gefreut, als mir die liebe Amy Periwinkle Bell empfohlen hat es als Hörbuch zu hören. Die Autorin hat mir sogleich ein Hörbuch Download zur Verfügung gestellt, vielen lieben Dank!

ISBN-13: 978-3-7407-4667-4; Print: 10,99€; E-book: 3,99, Hörbuch: ca. 14 € (auf Spotyfi verfügbar); 292 Seiten.

Mein Fazit:

Das (Hör)Buch hat mir gut gefallen. Die Spiegelwelt Eldrid ist sehr faszinierend. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und es ist super, dass das Buch aus unterschiedlichen Sichten geschrieben ist. Hauptsächlich jedoch aus der Sicht von Ludmilla. Besonders gut hat mir gefallen, dass sie nicht so eine liebe, perfekte Hauptfigur ist, sondern ziemlich störrisch und frech. Das ist nicht nur sehr unterhaltsam, sondern macht die ganze Reise gleich viel interessanter.  Die Geschichte ist schön beschrieben und man kann sich die Welt sehr gut vorstellen. Jedoch hat mir so ein Wow Effekt in Band 1 gefehlt und so richtig fesseln konnte mich die Autorin in Band 1 leider nicht ganz. Trotzdem lohnt sich die Geschichte und ich werde auf jeden Fall die weiteren Bände lesen. Die Hörbuch Stimme ist übrigens sehr angenehm! Ich vergebe für den ersten Band 4 Sterne.

Meine Meinung zum Buch:

Mir hat das Buch ganz gut gefallen, nur leider richtig fesseln konnte es mich nicht. Es war sehr angenehm der Hörbuchleserin zu folgen und somit den schönen Schreibstil. Besonders gut hat es mir gefallen, dass man als Leser bzw. Hörer die Sicht mehrerer Figuren mitbekommt, hauptsächlich aber die der Hauptperson Ludmilla. Ihr Charakter hat mir zudem sehr gut gefallen. Sie ist sehr frech und aufmüpfig, was sehr erheiternd war und das ganze nochmal aufgelockert hat. Allgemein ist die Geschichte ja doch etwas düster, was man dadurch nicht wirklich wahrnimmt.

Es kommen in der Spiegelwelt Eldrid viele fasziniernde Charaktere vor und es ist super intersannt mehr über die Welt zu erfahren. Die Personen haben jedoch alle ungewöhnliche Namen. Da war ich teilweise nicht sicher, ob ich jetzt die richtige Figur im Kopf habe. Gegen Ende hat das besser geklappt Die Geschichte ist, obwohl sie mich nicht so richtig fesseln konnte, faszinierend und spannend und ich werde auf jeden Fall weiterlesen. Auch wenn die ganze Geschichte etwas düsteres enthält, war es nicht gruselig, sodass es trotzdem eher angenehm war der Geschichte zu folgen. Das Ende ist sehr offen, sodass man weiterlesen muss, um zu erfahren wie es weitergeht, den es bleiben so einige Fragen offen. Meine Lieblingsfigur ist übrigens die Fee Pixie und ich muss sagen, die Hörbuchsprecherin hat sie und die Geschichte richtig gut umgesetzt! Die Geschichte lohnt sich auf jeden Fall! Auch als Hörbuch ;).

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es schreit förmlich nach Magie und Abenteuer. Zudem passt es perfekt zur Geschichte!

Viel Spaß bei eurer Reise nach Eldrid wünscht euch eure MermaidKathi

Du und ich und ganz viel Wunder

Achtung: Jetzt hat das Buch ein neues Cover! ISBN: 9798646330575; Taschenbuch: 12,90 €; E-book: 3,99 €; 364 Seiten.

Das Taschenbuch habe ich von der lieben Autorin Carmen Schneider bei der Leserunde von Lovelybooks bekommen (Vielen lieben Dank, dass ich dieses Mal ein Taschenbuch bekommen habe! Das ist super und ich habe mich wahnsinnig gefreut!) Die Geschichte ist im Selfpublish erschienen und wurde nach wahren Begebenheiten erzählt.

Mein Fazit:

Die Geschichte ist sehr berührend und man hat mit der Hauptperson Mia die ganze Zeit mitgefühlt. Die ganzen Auf und Abs waren wahnsinnig mitreisend und spannend, sodass man das Buch in einem durchlesen kann. Am Anfang habe ich etwas gebraucht, um mich an den doch etwas nüchternen Schreibstil zu gewöhnen und mir war es zu Beginn auch etwas zu schnell. Doch dann habe ich mich an die großen und kleinen Zeitsprünge und den Schreibstil gewöhnt. Leider war es an einigen Stellen gegen Ende des Buches etwas verwirrend, weil sich bei den Zeitangaben kleine Fehler eingeschlichen haben – in der neuen Auflage werden die aber verschwunden sein. Das Coverbild finde ich eigentlich sehr schön, nur der Buchtitel wirkt zu gequetscht.

Doch die Geschichte ist einfach wahnsinnig gut und das Buch absolut lesenswert! Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Meine Meinung zum Buch:

Die Geschichte ist wahnsinnig bewegend und lohnt sich auf jeden Fall! Vor allem, wenn man Geschichten nach wahren Begebenheiten mag. – So wie meine Schwester: Also ja, du solltest das Buch lesen 😉 – Zu Beginn habe ich etwas gebraucht, um mich an den eher nüchternen Schreibstil zu gewöhnen und natürlich an die sehr schnellen Verlauf. In dem Buch kommen viele Zeitsprünge vor – Es spielt über 20 Jahre – aber daran habe ich mich schnell gewöhnen können. Alles ist aus der Sicht der Hauptperson Mia geschrieben, die im Laufe der Jahre wegen ihrer diagnostizierten Krankheit (schwache Form der Erbkrankheit Mukoviszidose) an Panik-Attacken und Depressionen leidet, und trotzdem wahnsinnig stark ist und kämpft – sehr bewundernswert! Man fühlt mit ihr mit, ärgert sich auch manchmal über ihr Verhalten, und bewundert die Stärke ihres Mannes, der trotz der Schwierigkeiten immer an ihrer Seite bleibt. In dem Buch gibt es zudem einige Wendungen, die einen nicht nur schockieren, sondern auch wahnsinnig wütend machen. Auf jeden Fall nimmt einen die Geschichte wirklich mit – auch seelisch.

Leider haben sich in dem Buch einige Fehler eingeschlichen (da ich Rechtschreibmäßig nicht so fit bin bekomme ich diese Fehler meist nicht mit. Wenn aber was inhaltlich passt bemerke ich es). Leider sind einige Zeitangaben durcheinandergekommen, sodass es an einigen Stellen etwas verwirrend war. In der nächsten Auflager werden diese aber sicher behoben sein.

Meine Meinung zum Cover:

Das sehr rosa gehaltene Bild mit den Schatten und den Blättern, sowie der verschwommen Schriftzeichnung im Bild gefällt mir sehr gut. Obwohl rosa nicht ganz mein Fall ist, finde ich das Coverbild sehr gut gelungen.

Der Titel des Buches gefällt mir auch ganz gut. Nur leider gefällt mir der Schriftzug auf dem Cover nicht. Es ist wahnsinnig eng geschrieben und fast keine Lücke zwischen den Worten, sodass der Titel sehr gequetscht wirkt – das zerrstört leider die Coverwirkung. Zudem ist der Übergang zum Buchrücken und zur Rückseite nicht gut getroffen und die harten Kanten auf dem Buchrücken zu sehen.

Aber wie bereits gesagt ist die Geschichte wahnsinnig mitreisend! Und ich kann sie nur jeden ans Herz legen, der Bücher nach wahren Begebenheiten mag – Ja genau Theresa. Ich spreche auch dich an Schwesterherz 😉 – Viel Spaß mit der Geschichte wünscht euch eure MermaidKathi

Million-$ Brain Booster – Ein Pharma-Krimi

Dieses tolle Buch habe ich von der lieben Autorin Babette Pribbenow persönlich bekommen. Zusammen mit ein paar coolen Goodies und einer Signatur. Vielen lieben Dank dafür! Ich habe mich sehr über das Buch gefreut und der Inhalt ist super 😉. Das Buch ist ein Selfpublisch Buch, also ohne Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 255 Seiten in 26 Kapiteln + einen Anhang.

Mein Fazit:

Das Buch gefällt mir sehr gut! Die Charaktere sind toll und die vielen Informationen zu Medikamenten und Co sind sehr interessant. Der Krimi-Fall ist wahnsinnig spannend und durch die wechselnden Ansichten war es sehr aufregend dem Verlauf zu folgen. Neben dem Krimi-Teil und den Pharma Teil wurden auch noch andere Dinge angesprochen. IT-Sicherheit, Freundschaften, Liebe, Schulnoten/Lernen und andere Familien-/persönliche Probleme. Die Charaktere sind alle sehr vielschichtig und es hat mit gut gefallen etwas über sie zu erfahren.

Das Buch ist super und ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Meine Meinung zum Buch:

Mir gefällt das Buch echt gut! Das Buch fängt an mit einer coolen Unterrichtsstunde in der 12ten Klasse. Bei einer chemischen Wasseranalyse bricht ein Schüler zusammen und muss ins Krankenhaus. Er liegt im Koma und niemand weiß wieso. Seine Mitschüler Eileen und Ben finden das sehr merkwürdig und versuchen herauszufinden, was passiert ist. Das Buch fängt also schon super spannend an! – auch mit einem guten Schulsanitäter-Teil (da ich selber jahrelang im Schulsanitätsdienst war, fand ich den super und muss das mal erwähnen xD). Das Buch geht auch sehr spannend weiter. Die Sicht wechselt ständig (er/sie/es-Erzähler, man kann also immer gut folgen) und man bekommen von mehreren Seiten mit was passiert. So finden man auch im groben schnell raus um was geht. Vor allem weil man auch kurze Ansichten/Gedanken vom „Täter“ bekommt. Die Aufdeckung und die Ermittlungen sind superspannend. Man lernt außerdem unglaublich viel zu Medikamenten und der Pharma-Industrie. Die Hauptcharaktere Eileen, Ben, Max, Eileens Mutter Grace und der Lehrer Kai Baumann sind alle sehr interessant und es ist schön ihnen bei der Ermittlung – und ihrem Alltagsleben – zuzuschauen. Das Buch ist also nicht nur sehr spannend und aufregend, sondern auch richtig schön und super interessant. Freundschaft, Liebe, Schule und Familienstress spielen eine Rolle, was das Buch sehr bodenständig und realistisch macht. Das Buch ist in sich schlüssig und das Ende macht Sinn. Um die Charaktere herum kann man weiterschreiben, aber das Buch ist in sich abgeschlossen und es wird kein zweiter Band benötigt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und man kommt gut vorwärts im Buch. Unbekannte Begriffe werden sofort erklärt (vom Lehrer, von Grace oder von der schlauen Eileen).

Zudem finde ich den Anhang super, wo nochmal extra alle wichtigen Biologischen, chemischen und pharmazeutischen Begriffe erklärt extra werden.

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover gefällt mir ganz gut. Die Schriftart gefällt mir und das Gelb leuchtet so schön. Als Andeutung an den Pharma Krimi sind schemenhaft Medikamente abgebildet. Die leuchtenden und strahlenden Farben passen eigentlich ganz gut, obwohl das Buch ein Krimi ist – es ist eben kein blutrünstiger Krimi und es gibt viele andere Themen in dem Buch.

Schaut gerne rein in die Welt der Pharma-Industrie. Das Buch ist absolut lesenswert 😉. Viel Spaß damit wünscht euch eure MermaidKathi