Wunschbüro Edda – Alles Grüne kommt von oben (Band 3)

Tatsächlich habe ich nur sehr wenige Bücher vom Magellan Verlag. Dabei hat der Verlag so ein tolles Logo. Ein Wal! Passt perfekt zu mir, finde ich xD. Auch jeden Fall habe ich mich mega gefreut, als ich bei der lovleybooks Leserunde dieses süße Buch gewonnen habe. Vielen lieben Dank!

ISBN: 978-3-7348-4122-4, Hardcover: 12€/Hörbuch: 9,19€, 112 Seiten.

Mein Fazit/Meine Empfehlung:

Tolles Buch fürs Grundschulalter mit tollen pädagogischen Hintergrund. Toller Schreibstil, schöne große Schrift, fantastische Bilder und eine nette Geschichte. Andere Menschen glücklich zu machen ist sehr erstrebenswert 😊. Und das Cover ist wunderschön!

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Meine Meinung über das Buch:

Mir gefällt das Buch der Autorin Suza Kolb sehr gut! Es ist richtig süß gemacht und schaut super aus! Die Geschichte ist sehr schön und der Schreibstil sehr angenehm. Die Kapitel sind kurz, die Schrift ist groß und es gibt viele wunderschöne Bilder. Das Buch ist somit perfekt für Leseanfänger! Ganz vorne im Buch gibt es eine Karte, wo man die Gegend sieht, wo Edda wohnt und das Buch spielt. Edda betreibt ein „Wunschbüro“. Sie und ihr Freund Noah erfüllen die Herzwünsche der Menschen, die sie in die Wunschbox legen können. In diesem Band gibt es gleich 2 Wünsche zu erfüllen. Eddas Freundin und ihre Mama haben einen Herzwunsch. Es ist sehr witzig zu verfolgen, wie Edda und Noah neben ihrem gewöhnlichen Alltag versuchen die Wünsche zu erfüllen und dabei ganz schön viel typische „Kinder-Dummheiten“ anstellen. Trotzdem finde ich es toll, wie viel Mühe sie sich geben, um andere glücklich zu machen!

Außerdem ist es super, dass das Buch bei „Natürlich Magellan“ hergestellt wurde und somit gut für die Umwelt ist. Es ist auf FSC Papier gedruckt mit Farben auf Pflanzenölbasis. Zudem ist der Klebstoff Lösungsmittelfrei und der Drucklack auf Wasserbasis.

Meine Meinung zum Cover:

Ich finde das Cover sieht sehr schön aus! Das Buch ist richtig toll gestaltet. Man hat sofort ein Garten-/ Natur-Feeling. Ich finde auch das Magellan Logo ist clever eingebaut! Auch die Rückseite und die Illustrationen im Buch sind superschön! Gefällt mir alles ehr gut. Wobei der Buchrücken natürlich ruhig auch grün sein könnte. Toll finde ich auch, dass man die Schrift spürt und einige andere Elemente, wenn man über das Buch streicht.

Wunschbüro Edda ist sehr schön gemacht und auch für Jungs geeignet. Ich empfehle die Reihe fürs Grundschulalter 😊.

Viel Spaß mit den Herzwünschen und Edda wünscht euch eure MermaidKathi

btr

Bork – Der Bäumling (Band 1)

Bork von Ole Lindenberg aus dem Baumhausverlag ist das erste Buch, das ich bei der Lesejury gewonnen habe. Vielen lieben Dank dafür! Es ist ein Kinderbuch mit einer süßen Geschichte über Freundschaft und die Natur in 157 Seiten mit schöner Kapitelaufteilung, großer Schrift und schönen Bildern.

ISBN: 978-3833906169, Hardcover, Pries: 12 €, 176 Seiten.
Bork – Der Bäumling. Cover.

Mein Fazit/Meine Empfehlung:

Das Kinderbuch „Bork – Der Bäumling“ gefällt mir sehr gut! Die Geschichte ist nicht nur sehr schön, phantasie- und gefühlvoll, sondern auch noch wahnsinnig witzig! Ich habe die Figuren (Maja, ihre Familie und Bork) sofort ins Herz geschlossen. Die Geschichte ist zudem auch noch an einigen Stellen sehr spannend, sodass man gerne weiterlesen möchte, um schnell zu erfahren wie sie weitergeht. Der Schreibstil ist sehr schön und leicht zu lesen (bis auf die paar Schwedischen Wörter, die selbst Maja und Bork nicht aussprechen können xD). Die Schriftgröße ist toll und auf jeder Seite sind nette (Natur-)Zeichnungen. Auf der letzten Seite befindet sich außerdem ein Rezept für Zimtschnecken! Yummy!

Das Buch bekommt 5 von 5 Sternen von mit.

Meine Meinung zum Buch:

Das Buch gefällt mir sehr gut! Die Idee ist toll und die Geschichte ist richtig süß und super witzig! Die Charaktere mag ich sehr gerne. Auch, dass der Opa und der Papa von Maja so unterschiedlich sind. Bork ist sehr witzig und ich mag seine Eigenarten und seine Naturverbindung.

Ich finde es schön, dass es zwischendurch einige kleine Spannungsbögen gibt, so bleibt es spannend und man möchte gerne weiterlesen. Mir gefällt es auch sehr gut, dass die Schrift angenehm groß ist und somit für Grundschüler gut geeignet ist (Natürlich ist das Buch auch perfekt zum Vorlesen). Die Kapitellänge von 4 bis 10 Seiten ist super! Und die vielen schönen Bilder machen das Lesen auch sehr entspannt. Und ich liebe diese Lesebänder! Das macht es immer so viel leichter! (Ich liebe Lesezeichen, aber ich verlege sie ständig und benutze letztendlich meistens ein Stück Klopapier oder einen Schmierzettel als Lesezeichen…). Ich bin ein riesiger Fan von Naturbüchern, Naturmagie oder ähnliches, weshalb mir Bork besonders gut gefällt!

Außerdem finde ich das Rezept für Zimtschnecken ganz am Ende toll. Das werde ich sicher mal auprobieren! Am Ende des Buches bekommt man außerdem eine Leseprobe zu Band 2. Denn die Geschichte mit Bork und Maja geht weiter!

Bork – aus dem Baumhausverlag (Teil des luebbe Verlags).

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover ist wunderschön! Man sieht Maja und Bork im Wald und man erkennt sofort, dass Bork was Baumartiges hat. Das gefällt mir sehr gut! Im Hintergrund sieht man das rote Haus, in dem Mja wohnt. Auch das Eichhörnchen (ein Freund von Bork) ist zu sehen. Der Buchtitel „Bork“ hat eine schöne Schriftart und ist außerdem wie weiße Baumrinde gestaltet – Ein tolles Detail. Außerdem sind der Buchrücken und die Rückseite ebenfalls wunderschön gestaltet und wenn man das Buch im Licht bewegt, oder mit der Hand darüberstreicht, merkt man die besondere Beschichtung an manchen Teilen, wie dem Titel und den Blättern.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit Bork dem Bäumling! Eure MermaidKathi

Gottfried, der Turborabe (Band 3)

Enno und Kira zeigen es allen

ISBN:
978-3-9819732-2-8; Hardcover: 12,90€/Ebook: 2,99; 80 Seiten.
Das Cover des Buchs.

Vor einigen Tagen habe ich das Buch aus dem Primero Verlag bei einer Leserunde gewonnen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, weil das Buch ein sehr wichtige Themen anspricht: Flucht und Rassismus. Die Hauptpersonen sind Geschwister aus Afrika und somit haben sie eine braune Hautfarbe. Die Geschwister sind nach ihrer Flucht als Flüchtlinge in Deutschland und leben im Flüchtlingsheim.

Meine Empfehlung/Mein Fazit:

Ich finde das Buch ganz gut, weil es die superwichtigen Themen Rassismus und Flucht anspricht. Es gibt viel zu wenig Kinderbücher, die an das Thema heranführen. Die Geschichte und das Ende gefallen mir sehr gut und die Geschichte vermittelt wichtige Grundsätze, wie z.B.: Gewalt ist keine Lösung. Das ein Hauptaugenmerk auf diesen Turboraben liegt stört mich etwas. Aber vielleicht wäre das anders, wenn ich auch schon Band 1 und 2 gelesen hätte. Wobei die Bücher unabhängig voneinander sind. Es stört mich auch, dass es keine Kapiteleinteilung gibt. Dafür hat das Buch tolle Bilder, eine schöne große Schrift und einen leichten Schreibstil. Und das Grundthema von Rassismus und Flucht ist gut und wird toll vermittelt!

Das Buch bekommt 4 von 5 Sternen von mir.

Die Rückseite des Buches.

Meine Meinung zum Buch:

Ich finde das Buch ganz gut, weil es ein wichtiges Thema bespricht. Wegen seiner Hautfarbe wir Enno von einem Mitschüler beleidigt. Dieser ärgert nicht nur ihn, sondern auch seine Schwester. Und das nicht nur in der Schule, sondern auch am Badesee. Aber die beiden lassen sich das nicht gefallen. Ich mag die Geschwister sehr gerne. In dem Buch wird zudem erklärt, dass Gewalt keine Lösung ist und Reden und Nettigkeit am Ende siegt. Enno hilft dem gemeinen Jungen Hendrik und dieser sieht ein, dass er falsch gehandelt hat und sie werden Freunde. Die Bilder in dem Buch untermalen die ganze Geschichte noch. Die Geschichte allgemein finde ich ganz gut, und auch, dass man etwas über die Flucht der Kinder mitbekommt und welche Auswirkungen diese auf ihr Leben haben. Trotzdem stören mich auch einige Sachen an dem Buch, wie z.B. den komischen Turborabe, dem irgendwie die Hauptrolle gehört. Er ist zwar ganz witzig und nett, aber irgendwie passt das nicht ganz, finde ich. Der macht das ganze sehr unrealistisch und lässt das Buch wie eine Fantasie-Geschichte wirken. Aber vielleicht würde ich meine Meinung dazu ändern, wenn ich vorher Band 1 und 2 gelesen hätte. Vielleicht macht das ja dann mehr Sinn. Wobei man die Bücher ja unabhängig voneinander lesen kann. Außerdem stört es mich, dass das Buch ohne Kapitelunterteilung ist. Von Seite 6 bis 71 wird es in keine Kapitel unterteilt und es ist schwer eine Lesepause zu finden. Die über 60 Seiten sind zwar voller Bilder und mit großer Schrift (was super ist!), aber viele Seiten sind auch vollgeschrieben und für die Grundschüler ist es etwas anstrengend das ganze Buch ohne Pause zu lesen. Dabei gibt es so ein tolles Lese-Band für die Pausen! Eine Kapiteleinteilung wäre also ganz gut. Ich finde es aber super, dass die Geschichte die superwichtigen Themen Rassismus und Flucht anspricht, und man die Grundschüler so an die wichtigen Themen heranführt!

Meine Meinung zu den Covern und den Bildern:

Das Cover gefällt mir ganz gut. Die Geschwister mit der dunklen Hautfarbe sind sehr groß abgebildet. Aber auch hier stört mich wieder der Rabe. Es wird, meiner Meinung nach, ein viel zu großes Augenmerk auf ihn gelegt. Am Rand des Badesees im Hintergrund sieht man Hendrik, den Jungen, der gemein zu den Geschwistern ist, weil sie eine andere Hautfarbe haben. Ich finde das Cover und die gezeichneten Bilder im Buch sehr schön. Sie passen ganz gut zur Geschichte.

Ich bin der Meinung, dass es mehr Bücher mit solchen wichtigen Themen geben sollte. Und auch mehr Bücher, in denen Flüchtlingskinder die Hauptrolle spielen. Oft können wir gar nicht erahnen, wie schlimm es im Krieg und auf der Flucht ist. Und so haben wir vielleicht eine bessere Auffassung und verstehen die Menschen besser. Außerdem finde ich es wichtig, dass auch die ganz Kleinen sowas schon mitbekommen, damit sie gar nicht erst in dieses „die sieht anders aus, der ist schlecht“-Denken kommen. Obwohl es bei uns im Ort zum Glück nicht zu sehen ist, gibt es leider viel zu viele Menschen, die rassistisch sind und alle Flüchtlinge oder andersdenkende in eine Schublade stecken. Dabei kommt es IMMER auf den Charakter an und niemals auf die Herkunft oder die Hautfarbe.

Wie seht ihr das ganze? Das ist meine Meinung dazu. Bleibt gesund und geht immer nach dem Charakter eines Menschen! Eure MermaidKathi