Dirty sexy player – Du wirst mir gehören!

Das Buch von Laurelin Paige habe ich vom Mira-Verlag bekommen und ich habe mich sehr gefreut, mal wieder einen erotischen Liebesroman zu lesen (die lese ich eher selten, aber ich hatte neulich einen bei der Schwester meines Freundes gesehen und dachte mir, dass ich mal wieder einen lesen könnte). Jedoch sind mir einige andere Bücher dazwischengekommen, sodass es doch noch etwas gedauert hat, bis ich es gelesen habe. Vielen lieben Dank an das Harper Collins Bloggerportal für das Rezensions Exemplar.

Mein Fazit:

Das Buch hat mir ganz gut gefallen. Der Schreibstil ist zwar einfach, doch die Geschichte konnte mich schnell mitreisen. Die Liebesgeschichte zwischen den Hauptpersonen ist sehr spannungsgeladen und amüsant. Ich wurde sehr gut unterhalten, obwohl ich so einige Aussagen doch etwas profan fand. Zudem geht es, wie in dem Genre normal ist, viel um Sex und Leidenschaft, sodass es sehr viele, sehr ausführliche Sexszenen gibt, die sehr lebensecht beschrieben werden. Drum herum gibt es jedoch eine richtig schöne Liebesgeschichte, die mir echt gut gefallen hat. Jedoch ging es am Ende doch ziemlich schnell und die Leser werden irgendwie in der Luft hängen gelassen. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob es ein Cliff Hanger oder ein offenes Ende sein soll. Jedoch lässt es mich doch etwas enttäuscht zurück und es bleiben viele Fragen unbeantwortet. Trotzdem hat das Buch etwas! Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

Meine Meinung zum Buch

Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Die Liebesgeschichte ist sehr gut beschrieben und es macht richtig viel Spaß die beiden Hauptpersonen zu begleiten und mit zu fiebern. Als Leser kennt man die Sicht beider Charaktere, was ich super finde. Die Blickwinkel wechseln sich ab und es ist toll die Sichtweise von Elisabeth und von Weston zu kennen. Zudem ist die Liebesgeschichte wirklich gut! Elisabeth bekommt die Firma ihres verstorbenen Vaters erst, wenn sie 29 oder verheiratet ist. Doch ihr Cousin zerstört die Firma, so dass sie nicht noch Jahre darauf waren will und einen Deal eingeht. Weston soll sie heiraten, damit sie die Firma bekommt. Im Gegenzug fussiert ein Teil davon mit der Firma von Weston und seinem besten Freund und Geschäftspartner. Doch natürlich muss alles echt aussehen und so beginnt das Schauspiel. Die beiden Charaktere find ich außerdem super. Stark und voller Elan. Und Weston (ein ziemlicher Playboy und meiner Meinung nach sehr Sexsüchtig) ist ziemlich arrogant und selbstverliebt, trotzdem sehr moralisch und vielschichtig und ich mag seine Entwicklung, die er durchlebt. Der Schreibstil ist zwar sehr einfach, jedoch stört das gar nicht. Man kann der Geschichte wunderbar folgen. An vielen Stellen kommen jedoch sehr profane Ausdrucksweisen vor wo ich mich oft gefragt hab, ob das jetzt sein muss. Zudem kommen sehr viele ausführliche Sexszenen vor, die sehr bildhaft dargestellt werden. Das Buch ist schon sehr Sex-lastig. Die heißen Szenen passen zwar ganz gut ins Buch, aber es hätte auch deutlich weniger sein dürfen. Das muss man mögen. Doch das wird durch die Liebesgeschichte ausgeglichen. Was mich jedoch gestört hat, war das Ende. Es kommt ziemlich plötzlich und endet… na ja. Sehr offen. Ich bin mir nicht sicher, ob das ein Cliff Hanger sein soll oder ein offenes Ende. Es gibt noch ganz viele unbeantwortete Fragen und das Ende ist so… na ja. Sehr unbefriedigend. Aber ansonsten ist das Buch ganz gut geworden, es sticht jedoch nicht aus der Masse hervor. Trotzdem ist es ganz nett zwischendurch mal so ein Buch zu lesen.

Meine Meinung zum Cover:

Anhand des Covers ist es ziemlich eindeutig, um was es in dem Buch gehen wird. Vorallem in Verbindung mit dem Schriftzug. Trotzdem gefällt es mir richtig gut. Wobei es natürlich ganz viele ähnliche gibt und es nicht sehr besonders ist.

Das Buch ist ganz nett und es ist schön zwischendurch einfache Bücher zu lesen. Jedoch kommen mir mal wieder zu viele, zu ausführliche Sexszenen vor xD Auf jeden Fall wünsche ich euch ganz viel Spaß mit der Liebesgeschichte. Eure MermaidKathi

Ein Sommer auf Sylt

Das Buch habe ich als Hörbuch auf dem Handy gehört.

Die Geschichte habe ich als Hörbuch gehört. Ich hatte das Glück bei der Leserunde bei Lovleybooks dabei zu sein. Die Geschichte ist von Lena Wolf und gelesen wurde sie von Sandra Voss. Das Hörbuch gab es als Audio Download Version und das Hörbuch ist vom Audiobuch Verlag. Als Taschenbuch ist es übrigens bei Rowohlt Taschenbuch erschienen. Das Buch ist im Februar diesen Jahres erschienen.

Mein Fazit:

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine absolute Wohlfühlgeschichte. Auch wenn die Geschichte sehr vorherseebar ist, gab es doch kleine Überraschungen und interessante Details. Außerdem wurde die Landschaft wunderschön beschrieben und man möchte sofort nach Sylt, um die wunderschönen Orte selbst zu besuchen. Die Charaktere waren sehr spannend, unterschiedlich und teilweise seltsam. Man hat viel über sie und ihre Vergangenheit erfahren, was ich super finde. Die Geschichte ist locker-luftig und es ist sehr entspannend sie zu lesen oder zu hören. Man bekommt genau das, was man erwartet. Die Hörbuchstimme finde ich sehr gut und sie passt zu der Geschichte.

Das Buch ist einfach schön und perfekt zum Entspannen geeignet. Da ich mit der richtigen Erwartung rangegangen bin (ein entspanntes, vorherseebares Buch) hatte ich viel Spaß mit der Geschichte und kann 5 von 5 Sternen vergeben.

Das Geschichte ist einfach schön!

Meine Meinung zum Buch:

Die Geschichte ist sehr schön und der Schreibstil locker-luftig. Das Buch lässt sich sehr gut und flüssig lesen bzw. hören. Es ist ein klassisch schönes Buch und man bekommt genau das, was man erwartet. Eine tolle Landschaft, bisschen Drama und Humor. Interessante Charaktere und (Familien-)Geheimnisse. Und natürlich Liebe. Das Geschichte ist im Groben sehr vorhersehbar, die Details natürlich nicht. Die Hauptperson Julia ist zu Beginn etwas naiv und kindlich und man möchte sie immer in die richtige Richtung schubsen. Ich finde es aber super, wie sie sich auf der Insel verändert. Das Buch ist aus der Sicht von Julia geschrieben, aber man erfährt auch sehr viel von den anderen spannenden Charakteren, die man zu Beginn teilweise anders einschätzt. Ihre Tanten mochte ich z.B. zu Beginn nicht wirklich, am Ende fand ich sie super.

Es gibt kaum Spannung und trotzdem lässt sich das Buch gut lesen. Man braucht einfach nur die Seele baumeln lassen, sich entspannen und einfach mal abschalten.

Meine Meinung zum Cover:

Das Buchcover und das des Hörbuchs sind fast gleich 😉 Ich finde es toll!

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist einfach, entspannend und verspricht eine schöne Geschichte. Die Wellen und der Leuchtturm passen einfach!

Meine Meinung zur Sprecherin:

Mir gefällt die Stimme von Sandra Voss sehr gut. Man kommt schnell in das Hörbuch rein und es war sehr angenehm ihren Worten zu lauschen.

Meine Mama hört sich übrigens gerade auch das entspannte Hörbuch an und es gefällt ihr auch sehr gut. Es ist halt einfach schön 😉. Viel Spaß auf Sylt wünscht euch eure MermaidKathi

Drachenlachen – Flammen und Fauchen (Anthologie)

Dieses Drachenbuch aus dem Machandel Verlag ist meine erste Anthologie (Ein Buch mit mehreren Kurzgeschichten) und ich habe mich wahnsinnig gefreut so viele Drachen-Geschichten zu testen. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, dass ich bei der Loovlybooks Leserunde gewonnen habe!

Mein Fazit:

Das Buch mit Drachenfiguren. Danke an den Spielwaren Keller, dass ich das Foto mit den süßen Drachenfiguren machen durfte!

In dieser Anthologie finden sich gleich 12 Kurzgeschichten mit und über Drachen. Dabei sind sie lustig, spannend und interessant. Vor allem aber komplett unterschiedlich. Die Kurzgeschichten bringen einen zum Schmunzeln oder Nachdenken und für jeden Geschmack ist etwas dabei. 9 der 12 Kurzgeschichten konnten mich begeistern. Nur 3 waren nicht ganz mein Geschmack. Das Cover gefällt mir übrigens sehr gut! Ein Drache, der seinen Goldschatz hütet (natürlich die Geschichten in diesem Buch 😉). Die Drachenzeichnungen im Buch sind übrigens sehr schön, sowie die kleine Vorstellung der Autoren.

Ich habe jede Kurzgeschichte bewertet und einen Schnitt für das Buch berechnet. Das Buch bekommt somit 4,3 von 5 Sternen von mir!

Meine Meinung zu den Kurzgeschichten – und ihre Sternebewertung:

Vier Fäuste für einen Drachen – Meara Finnegan:

Die Idee zu der Geschichte gefällt mir sehr gut und die Länge der Geschichte ist angenehm. Leider bin ich nicht ganz in diese Geschichte gekommen und es war sehr turbulent und chaotisch. Trotzdem gab es einige Stellen wo ich schmunzeln musste und das Setting war sehr interessant. Diese Geschichte bekommt 3,25 Sterne von mir.

Mammon der Große – Gundel Steigenberger:

Die Geschichte war sehr nett und hat mich das ein oder andere Mal zum Schmunzeln gebracht. Die Idee war ganz gut, der Schreibstil schön und die Geschichte regt zum Nachdenken an. Doch leider bin ich auch hier nicht ganz reingekommen und das Ende war ziemlich abrupt und zu schnell. Die Geschichte bekommt 3,5 Sterne von mir.

Warum Drachen Prinzessinen fressen – Mira Lindorm:

Kurz, knackig und superwitzig. Dazu ein leichter Schreibstil. Gefällt mir richtig gut und bekommt 5 Sterne.

Auch Drachen müssen schlafen – Markus Heitkamp:

Eine superschöne Geschichte, die gleich in 3 Zeiten spielt. Sie ist lustig, interessant und sehr süß. Darin erzählt die Oma ihre Enkelin ihre Geschichte. Die Idee ist einfach nur super und die Ausarbeitung toll! Die Geschichte hat mich in den Bann gezogen und das Ende ist himmlich.  Bei der Geschichte musste man einfach grinsen. Sie bekommt 5 Sterne.

Grün ist die… – Annika Thomaßen:

Diese Geschichte hat mir leider gar nicht gefallen. Ich bin nicht hineingekommen und es war sehr verwirrend und verworren. Lediglich den Schluss fand ich witzig und süß. Die Geschichte konnte mich leider gar nicht überzeugen. Wegen dem witzigen und süßen Schluss bekommt sie aber 2 Sterne.

Seerosenteich statt Königreich – Miriam Rieger:

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen! Sie war sehr witzig und der Schreibstil war toll. Außerdem haben mir die Charaktere gefallen, die schönen Märchenaspekte und das überraschende, witzige Ende. Die Geschichte bekommt 5 Sterne von mir.

Filou oder: Sexgötter, Drachenvibratoren und die wahre Liebe – Izzy O’Brian:

Die Geschichte war sehr anders. Aber doch sehr gut. Es gab einige witzige und schöne Szenen, die mir sehr gut gefallen haben. Ein wenig komisch war sie schon aber sehr interessant. Eine runde Sache, die 4,5 Sterne von mir bekommt.

Interview mit einem Drachen – Mira Lindorm:

Die Geschichte war einfach herrlich! Ein wirklich toller Schreibstil und ein genervter, aber witziger Drache, der die Sage vom Drachentöter Sankt Georg aus seiner Sicht erzählt. Witzig gemacht und einfach nur toll! Die zweite Geschichte von Mira Lindorm bekommt auch 5 Sterne von mir.

Menschliche Architekten – Topaz Hauyn:

Die Geschichte gefällt mir ganz gut. Ich mag die unterschiedlichen Charakter und man fühlt mit ihnen. Der Schreibstil ist leicht und angenehm und die Geschichte lässt sich gut lesen. Leider endet die Geschichte sehr offen, als ob man nur das erste Kapitel eines Romans bekommt. Ich würde gerne wissen wie es weitergeht. Die Geschichte bekommt 4,5 Sterne.

Drachenschnupfen – Katja Rocker:

Ein leichter und lockerer Schreibstil mit einer tollen Geschichte mit einer nießenden (gestaltwandelnden) Drachendame, die mit Lori (der Wassernymphe Lorelei) ihre Schwester in der Menschenwelt sucht. Sehr witzig gemacht mit tollen Aspekten. Lässt sich super lesen. 5 Sterne.

Drei für die Drachen – Barbara Schinko:

Eine schöne, etwas längere Geschichte, die so vor sich hinplätschert. Nette Charaktere und eine überraschende, spannende Wendung. Das Ende ist auch sehr schön. 5 Sterne für die nette Geschichte.

Die Eroberung – Angelika Diem:

Die letzte Geschichte ist zugleich die längste. Sie fängt chaotisch an, aber nach einer Weile findet man gut hinein und sie wird sehr spannend und interessant. Die Charaktere gefallen mir sehr gut und die verschiedenen magischen Wesen (Elben, Trolle, Zwerge…) sind sehr cool. Die Geschichte ist ein schöner Abschluss. Sie bekommt 4 Sterne.

Wie ihr seht konnten mich einige Geschichten mehr überzeugen als andere, aber das Buch gefällt mir sehr gut. Es lohnt sich auf jeden Fall! Viel Spaß mit den vielen unterschiedlichen Drachengeschichten wünscht euch eure MermaidKathi

Young Rebels – 25 Jugendliche, die die Welt verändern!


ISBN: 978-3-446-26640-7; Hardcover: 18 €, Ebook:13,99 €; 160 Seiten.

Ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich bei Vorablesen dieses fantastische Buch aus dem Hanser Verlag gewonnen habe. Es ist nicht nur wunderschön, emotional und super spannend, sondern es spricht auch noch super wichtige Themen an. Die drei Autoren Benjamin Knödler, Christine Knödler und Felicitas Horstschäfer reißen die Leser mit und zeigen ihnen wie lebhaft und spannend die wichtige politische Themen sein können.

Mein Fazit:

Das Buch ist mega gut! Emotional, gut verständlich und einfach nur mitreißend! Der Schreibstil ist super. Die Komplexen Themen werden gut verständlich erklärt und englische Begriffe und Sätze übersetzt. Die einzelnen Portraits der 25 unglaublichen Persönlichkeiten bzw. Gruppen haben eine angenehme Länge und sind zudem mit tollten Zeichnungen geschmückt. Das Buch ist nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene super interessant. Mit diesem Buch erlebt man Politik hautnah und voller Emotionen – von unterschiedlichen, außergewöhnlichen, traurigen und fantastischen Seiten!

Das Buch ist super und verdient absolut 5 von 5 Sternen!

Meine Meinung zum Buch:

Ich find das Buch einfach nur unglaublich gut! Man lernt wahnsinnig viel und bekommen andere Blickwinkel zu sehen. Die Geschichten sind emotional und bei fast jedem Teil musste ich mir Tränen aus den Augen wischen. So emotional und mitfiebernd wird es erzählt. Außerdem wird es so gut erklärt, dass man als Laie alles versteht. Die vorgestellten, bemerkenswerten Jugendlichen kommen aus allen Ländern. Sie haben teilweise unglaubliches erlebt und treten für das richtige ein – was teilweise sehr gefährlich ist. Ich muss zugeben, bis auf ein paar wenige, kannte ich niemanden von denen. Was wirklich traurig ist, da diese Jugendliche wirklich bewundernswert sind. Die einzige, die wohl jeder kennen wird, ist Greta Thunberg. Doch neben ihr gibt es noch 24 weitere bemerkenswerte Geschichten, von denen man unbedingt schon einmal gehört haben soll. Das Buch ist wirklich fantastisch. Ihr solltet es unbedingt lesen!

Die Themen sind alle unglaublich wichtig!!!

Meine Meinung zum Cover:

Ich finde das Cover sehr schön. Das dunkle Blau gefällt mir gut und auch die rebellisch wirkende Schrift. Zudem deuten die unterschiedlichen Symbole auf die wichtigen Themen hin. Das Cover spricht außerdem ALLE an. Es ist sehr gut gewählt.

Viel Spaß mit diesem fantastischen Buch und lasst euch mitreißen von den tollen Persönlichkeiten und den wichtigen Themen! Eure MermaidKathi