Alva – und das Rätsel der flüsternden Pflanzen

Hey ihr Lieben,

Dieses wirklich coole Buch mit einem naturnahen, ziemlich coolen Historischen Fantasy Abenteuer ist leider etwas untergegangen. Irgendwie habe ich von dem Buch kaum etwas mitbekommen. Dabei ist es richtig cool gemacht und die Idee ist wirklich super! Der Verlag hat es mir zusammen mit dem dritten Band von „Ein Mädchen namens Willow“ zugeschickt und dazu gab es – passend zur Geschichte, Wildblumensamen, was mir als Biologin richtig gut gefallen hat! Allgemein ist das Buch richtig cool und ich kann es euch nur empfehlen. Aber lest meine Rezension selbst ;). Danke für das Rezensionsexemplar.

Fakten:

Mein Fazit:

Alva und das Rätsel der flüsternden Pflanzen hat mich von Anfang an angesprochen. Das Thema Heilpflanzen finde ich schon lange super faszinierend und ist in dem Buch richtig gut umgesetzt. Auf der Suche nach dem Geheimnis der „Krankheit“ macht sich Alva auf die Suche, um ihren Garten und ihr Pferd zu retten. Dabei trotzt sie vielen Abenteuern und lernt sich selber und ihre Mitmenschen besser kennen. Alvas Art hat mich zu Beginn sehr angestrengt, doch das historische Abenteuer-Kinderbuch mit den coolen Infos zu den Pflanzen hat mich begeistern können. Von mir gibt’s eine Empfehlung und gute 4 Sterne.

Meine Meinung zum Buch:

Mir hat das spannende, historisch Kinderbuch sehr gut gefallen. Das Setting ist toll gewählt und ich habe mich in dem kleinen Ort am Fluss wohlgefühlt. Das Buch spielt in der Vergangenheit und ich finde es sehr schön, dass man so einen Einblick in dieses einfache Leben erhält. Ich bin sehr gut ins Buch reingekommen, auch wenn ich zu Beginn und auch im Laufe des Buches einige Probleme mit Alvas (störrischen) Verhalten hatte. Dafür mag ich diese besondere Nähe zu den Pflanzen, die Alva hat, sehr gerne. Etwas ganz Besonderes. Es ist schön die freundschaftliche und verbündete Nähe zwischen Alva und den Pflanzen zu spüren. Sie zu begleiten und ihre Entwicklung mitanzusehen, hat mir viel Spaß gemacht. Alva macht sich auf die Suche nach der mysteriösen Krankheit und neben ihrem Garten und ihrem Pferd ist ihr Hauptziel den Ruf ihrer toten Mutter zu retten. Alles andere ist ihr dabei egal. Durch Zufall ist sie dann mit zwei weiteren Kindern aus dem Dorf unterwegs, was sie zu Beginn total blöd findet. Die drei sind alle sehr unterschiedlich und stammen aus „verschiedenen Welten“. Eine wirklich schöne Konstellation, die so einige Überraschungen bietet. Die drei Haupt-Charaktere mag ich sehr gerne. Der zu lösende Fall war einerseits spannend zu verfolgen, andererseits ist schon schnell angedeutet worden worum es geht. So war es nicht allzu schwer herauszufinden, was eigentlich vor sich geht. Das Buch punktet aber auf jeden Fall mit einem faszinierenden Fall, einem tollen Setting und so einigen spannenden und gefährlichen Momenten. Der Schreibstil hat mir ebenfalls gut gefallen. Ich habe am Ende richtig mitgefiebert und die Umweltzerstörung hat mich richtig wütend gemacht. Aber es gibt auch viele schöne und wichtige Themen im Buch. Für mich war auf jeden Fall der Umgang mit den Heilpflanzen ein Highlight. Besonders habe ich mich dabei über die Kapitelanfänge gefreut. Vor jedem Kapitel wurde eine Pflanze vorgestellt, mit Infos zur Anwendung zum Heilen. Es ist cool, dass so das Wissen bewahrt wird. Für das Kinderbuch auch super umgesetzt. Besonders hat mich die mehrfache Erwähnung von Pflanzengallen zur Herstellung von Tinte gefreut. Eichengallen sind ziemlich cool und werden viel zu selten erwähnt. Alva ist auf jeden Fall ein richtig tolles Buch und ich kann es euch nur ans Herz legen. Es lohnt sich!

Meine Meinung zum Cover:

Mir gefällt das Cover richtig gut! Der Baumtunnel und die Flussfahrt hat mich sofort angesprochen und auch die drei Menschen im Boot gefallen mir sehr gut. Ein wenig erinnert mich das Cover an Narnia, aber warum genau weiß ich nicht. Hab die Reihe nie gesehen oder gelesen. Sehr cool finde ich auch, dass das Buch in Alvas Arm gut zu erkennen ist. Das Cover strahlt ein mystisches Feeling aus, das mich anspricht. Die Pflanzenillustrationen im Buch haben mir richtig gut gefallen! Toll illustriert und man kann die Pflanzen richtig gut erkennen. Meiner Meinung ist die Gestaltung des Buches richtig schön geworden!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit Alva und den Pflanzen. Eure MermaidKathi

Werbung

Ein Kommentar zu „Alva – und das Rätsel der flüsternden Pflanzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s