Victor Flec – Auf der Spur der Geistertiere (Band 2)

Hallo ihr lieben,

heute darf ich euch den zweiten Band von Victor Flec vorstellen. Ich habe letzten Herbst ja bereits Band 1 gelesen und vorgestellt. Darum habe ich mich besonders gefreut auch Band 2 vom Verlag zugeschickt zu bekommen. Wenn ihr vorher noch Band 1 lesen wollt: Ich habe versucht wenig mit Spoilern zu arbeiten, aber ein klein wenig spoilert meine Rezension zum ersten Ban, auch wenn es nur minimal ist. Die Geschichte und der Hauptfokus liegen auf einem ganz anderen Fall/Thema, die ich hier gar nicht erwähne. Band 2 spielt aber zeitlich nach Band 1 und enthält damit einiges an Wissen und Erklärungen zu Band 1. Außerdem macht es mehr Spaß die Geschichte von vorn zu beginnen, also empfehle ich euch mit Band 1 anzufangen ;).

Mein Fazit:

Spannend, witzig und voller toller Charaktere. Victor Flec’s Welt mit den Geistertieren konnte mich von der ersten Seite an begeistern. Die Sichtwechsel der drei Hauptfiguren hat mir richtig gut gefallen und es ist super faszinierend wieder in die Welt einzutauchen. Durch die Sichtwechsel war es super einfach sich in die liebenswerten (nicht perfekten) Charaktere hineinzuversetzen und die Geheimnisse zu lüften. Mit einem tollen Schreibstil ist der 2te Band des Kinderkrimis richtig gut gelungen. Ich vergebe volle 5 Sterne.

Meine Meinung zum Buch:

Ich habe mich sehr gefreut, dass die Geschichte rund um den tollpatschigen, aber mutigen Jungen Victor Flec weitergeht. Mir hat der zweite Band sehr gut gefallen. Der Geister-Krimi ist faszinierend, spannend und wunderschön bildlich erzählt. Die geniale Idee mit den Geistern hat mir in Band 1 bereits sehr gut gefallen und in Band 2 mit den Geistertieren ist es nochmal etwas faszinierender geworden. Als Biologin habe ich mich sehr gefreut über sie zu lesen. Wie bei dem Menschen-Geistern sind die Tiere durch „Die Lücke“ gekommen und auch viele ausgestorbene Arten sind mit dabei. Wie z.B. Dodos, Dinosaurier, Säbelzahntiger oder riesige Insekten.  Die Vorstellung von existierenden Geistertieren ist einerseits sehr extrem faszinierend und andererseits natürlich auch etwas beängstigend. Jedoch sind diese im Buch alle Geister(Tiere) sehr friedlich. In Band eins kamen bisher nur Geister und „Geistergegenstände“ mit magischen Fähigkeiten vor. Die Wanderlinge. In Band zwei gibt es zusätzlich einige Tiere, die mit Gegenständen verschmolzen sind. Sogenannte Wandler-Tiere. Eine unglaublich lustige Idee. Ich habe so einige Male lachen müssen. So gibt es einige witzige Kombinationen, die einen zum Schmunzeln bringen. Z.B. eine Lupen-Kuh (mit Lupe im Bauch) oder einen leuchtenden Gecko. Alleine diese faszinierende Urban Fantasy-Idee hat einen unglaublichen Reiz. Außerdem hat es hat super viel Spaß gemacht mit Victor, Ciel und Nemo (und dem Geisterjungen) zu begleiten. Die drei Hauptcharaktere hat man bereits in Band 1 kennen- & lieben lernen dürfen. Die Figuren sind richtig liebevoll ausgearbeitet und mir gefällt es sehr gut, dass sie ihre ganz eigenen Reize und Probleme haben. Das macht sie unglaublich sympathisch. Obwohl die Reihe Victor Flec heißt, steht Victor nicht alleine im Fokus. Seine Freundin Ciel Moon hat ebenfalls eine große Rolle und auch Nemo. Da Trio wechselt sich immer ab und der*die Leser*in bekommt alle Sichtweisen mit, was mir richtig gut gefallen hat. Zusammen begeben sie sich auf Detektiv-Arbeit, um herauszufinden was es mit den verschwundenen Geistertieren auf sich hat. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Das Buch ist sehr locker und bildhaft geschrieben. Zudem gibt es einen schönen Spannungsbogen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und trotz der insgesamt 350 Seiten lässt sich das Buch sehr gut lesen. Ich konnte wunderbar mit dem Trio mitfiebern und auch wenn es teilweise sehr spannend und gefährlich war und Geister vorkommen, ist das Buch nicht wirklich gruselig. Sehr gut gefällt mir, dass das Buch Jungs und Mädchen gleichermaßen anspricht. Die Bücher rund um Victor Flec sind spannend, faszinierend und enthält einige witzige Ideen, die mich schmunzeln lassen haben. Es macht einfach Lust, noch mehr davon zu lesen.  Die Geschichte ist in sich schlüssig und abgeschlossen und lässt sich durch die Erklärungen an sich auch ohne Band 1 lesen, was ich aber nicht empfehlen würde. Es macht viel mehr Spaß, wenn man Band 1 bereits kennt. Von mir gibt’s eine Empfehlung.

Meine Meinung zum Cover:

Mir gefällt das Cover richtig gut! Es wirkt etwas düster und verspricht spannende Abenteuer. Mir gefällt es sehr gut, dass alle 3 Hauptcharaktere auf dem Buch zu sehen und die Geistertiere auf dem Vorder- & Rückseite sind sehr gut gelungen. Den Illustrationsstil mag ich sehr gerne. Alles ist gut zu erkennen. Ich liebe es, dass das Cover sowohl Mädchen, als auch Jungs anspricht. Mir gefällt es sehr gut, dass Band 1 und 2 ähnlich gehalten sind und man sofort erkennt, dass es sich um eine Reihe handelt. Etwas schade empfinde ich, dass es nicht auf den ersten Blick klar ist, dass das Geistertier-Buch der zweite Band ist.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit den Geistertieren. Eure MermaidKathi

Werbung

Ein Kommentar zu „Victor Flec – Auf der Spur der Geistertiere (Band 2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s