Woher bekommt man Rezensionsexemplare?

Tipps und Infos von MermaidKathi

Hallo ihr Lieben.

Ich denke es wird langsam mal Zeit euch zu informieren, wie ich überhaupt an meine Rezensionsexemplare komme. Das interessiert sicher einige von euch. Schließlich ist es ziemlich cool Bücher von Verlagen, Autoren und Co zu erhalten ;).

Deshalb dachte ich mir, dass ich mal einen Beitrag dazu schreibe. Es gibt verschiedene Wege an Rezensionsexemplare zu kommen. Bei allen sind natürlich verschiedene Voraussetzungen gefragt. Von „Kundenkonto anlegen“ bis „xxx Abonnenten*innen“ ist so einiges dabei. Aber ganz klar gilt hier – und zwar überall: Für ein Rezensionsexemplar muss man eine Rezension schreiben und am Ende einen Nachweis schicken (Wie eine Rezension aufgebaut sein kann, könnt ihr an meinen Beiträgen hier sehen. Wichtig ist, dass ihr eure Meinung schreibt und sie begründet. Dabei niemals abwertend oder beleidigend sein! Auch wenn euch das Buch/die Geschichte nicht gefällt, müsst ihr bedenken, dass die Person viel Zeit und Liebe in das Projekt gesteckt hat). Ein Nachweis zu schicken geht entweder automatisch, indem ihr die Rezension auf der Homepage hochladet, oder indem ihr euren Rezensionslink an die Person schickt, von der ihr das Rezensionsexemplar erhalten habt. (Für den Beitrag werde ich nicht bezahlt und es ist keine Kooperation mit jemanden. Ich schreibe hier nur über meine Erfahrungen und über die Möglichkeiten, die ich selber nutze).

Möglichkeit 1: Über Leserunden-Websites (Perfekt für Anfänger*innen):

Wenn ihr gerade anfangt und noch keinen Blog und keine Social Media Seite habt bzw. noch eine sehr kleine, gibt es bereits die Möglichkeit Rezensionsexemplare zu erhalten. Es gibt ein paar Internetseiten, bei denen ihr euch anmelden könnt, um bei Gewinnspielen ein Rezensionsexemplar zu erhalten. Diese werden meist Leserunden genannt. Von allen Leuten, die sich auf ein bestimmtes Buch bzw. die Leserunde bewerben, werden eine bestimmte Anzahl an Exemplaren verteilt. Wie viele Exemplare des Buches, E-Books oder Hörbuchs vergeben werden, wird vorher angegeben. Die Bücher/E-Books/Hörbücher werden dann ausgelost. Ich nutze drei dieser Websites, um an Rezensionsexemplare zu kommen. Es entscheidet das Los, wer ein Exemplar erhält (gibt auch Ausnahmen). Mal bekomme ich ein Buch, mal nicht. Je weniger mitmachen und je unbekannter das Buch, desto höher sind die Chancen was zu gewinnen. Es kommt natürlich auch darauf an, wie viele Rezensionsexemplare zur Verfügung stehen.

Lovleybooks: Bei Lovleybooks sind Leserunden ausgeschrieben. Ihr könnt euch auf ein Buch bewerben, in dem ihr die gestellte Frage beantwortet. Die Leserunde geht entweder vom Verlag oder vom*von der Autor*Autorin aus. Manchmal beiden. Wenn ihr gewinnt: Ihr bekommt das Exemplar per Post zugeschickt (Print/Hörbuch-CD) oder per Email (E-Book oder Hörbuch-Download) und seid verpflichtet bei der Leserunde mitzumachen. In der Leserunde gibt es sind in Leseabschnitte unterteilt und sobald ihr einen beendet habt, schreibt ihr in den Leseabschnitt auf der Website, wie ihr ihn fandet. Was euch besonders gefallen hat, was ihr weniger mochtet usw. Bei den Leserunden geht es darum euch untereinander auszutauschen. Antwortet auf andere Kommentare und schreibt in jeder Kategorie zur Leserunde etwas. Am Ende teilt ihr eure Rezension mit einem Link. Dafür gibt es auch immer eine Kategorie. Ihr könnt eure Rezension auf Lovleybooks auch direkt teilen und diesen Link dann in der entsprechenden Kategorie eintragen. Ihr braucht keinen Blog oder eine Social Media Seite dafür. Wenn ihr das Buch nicht gewinnt, könnt ihr trotzdem mit eurem eignen Buch mitkommentieren. Ihr seid in dem Fall aber natürlich nicht verpflichtet eine Rezension zu schreiben. Natürlich freuen sich aber Verlag und Autor*in über eine Rezension. Um sich bei Leserunden zu bewerben braucht ihr einen Account bei Lovleybooks. Den könnt ihr euch kostenlos anlegen. Ihr müsst aber auch eure Adresse hinterlegen (die nicht öffentlich einsehbar ist), damit die*der Autor*in oder der Verlag euch das Buch zuschicken kann. Ich mag Lovleybooks sehr gerne. Da habe ich bereits einiges gewonnen. Etwa ¼ der Sachen, auf die ich mich bewerbe, bekomme ich auch. Lovleybooks hat eine große Auswahl an Büchern zu bieten. Alle Richtungen, Verlage, alle Altersstufen usw.

Lesejury: Die Lesejury funktioniert ähnlich wie Lovleybooks. Statt einer Frage muss man zum Bewerben die Leseprobe lesen und einen ersten Leseeindruck schreiben. Das kostet natürlich mehr Zeit. Bei der Lesejury kann man bei Leserunden mitmachen für Bücher aus dem Bastei Lübbe Verlag und allen die dazu gehören (one Verlag, Bücherhelden, Baumaus…). Die Leserunden haben einen festen Zeitpunkt in dem gelesen wird und in der man die Rezension teilt. An die muss/sollte man sich halten. Die Auswahl bei der Lesejury ist nicht ganz so groß. Es sind meist um die 5 bis 8 Leserunden zum Bewerben offen. Meist sind es Erwachsenen Romane. Hin und wieder mal ein Kinderbuch oder Jugendbuch. Ein Lesejury Konto lohnt sich aber trotzdem. Es gibt ein cooles Punktesystem. Mit jeder Rezension, die ihr dort teilt, gibt es 50 Punkte. In Leserunden kann man viele Zusatzpunkte erhalten. Zudem besteht die Möglichkeit, dass Ausschnitte eurer Rezension auf einem Buchcover landen (zusätzliche 500 Punkte). Es gibt auch Extrapunkte für Freunde einladen, Profil vervollständigen usw. Für die Bonuspunkte kann man dann im Prämienshop Bücher auswählen. Man muss zwar oft warten, bis was Passendes verfügbar ist (und muss dann schnell genug sein), aber es dauert erstmal eine Weile auf die Punkte zu kommen. Das Punktesystem ist auf jeden Fall super, um zusätzliche Bücher zu bekommen. Die muss man übrigens nicht rezensieren. So ein Buch „kostet“ zwischen 750 Bonuspunkte (Ebook) und 3000 Bonuspunkte (Print). Je nach Titel. Zusätzlich gibt es auch die ein oder andere Aktion mit Gewinnspielen. Ich habe noch nicht bei sooo vielen Leserunden bei der Lesejury mitgemacht. Ich glaube es waren 4. Beworben hatte ich mich vielleicht auf 6 Leserunden. Hier entscheidet auch das Los wer dabei ist. Für die Lesejury müsst ihr euch auch einen Account anlegen. https://www.lesejury.de/nutzer/registrieren/9a046666e336787161165485cf825f über diesen Link könnt ihr euch anmelden und ihr schenkt mir 250 Bonuspunkte xD. Ihr könnt euch natürlich auch einfach so anmelden ;).

Vorablesen: Vorablesen ist auch eine ganz wundervolle Seite. Hier stehen in gleich 2 Kategorien jede Woche 2 bis 5 Bücher zur Verfügung – und das Beste: Ihr werdet mit die ersten sein, die die Bücher lesen. Meistens erscheinen sie einen Monat später erst. Deshalb auch der Name VORABlesen. In der Kategorie „Vorablesen junior“ gibt es Kinderbücher. In der normalen gibt’s Jugend- & Erwachsenen Bücher. Um ein Buch zu gewinnen müsst ihr, wie bei der Lesejury, einen Leseeindruck verfassen. Meist stehen 50 oder 100 Exemplare zur Verfügung, was super viel ist. Je nach Bewerbungen stehen die Chancen recht gut. Manchem werden sie aber um die Hälfte reduziert, denn mit den Bonuspunkten kann man sich ein Exemplar sichern, ohne bei der Verlosung auf das Glück zu hoffen. Pro Woche könnt ihr aber nur 1 Buch gewinnen (pro Kategorie. Es ist möglich eines bei Vorablesen junior und eines bei Vorablesen „Erwachsene“ zu gewinnen). Also solltet ihr gut überlegen für welches ihr euch bewerben wollt. Mit 4000 Punkten könnt ihr euch ein Wunschbuch sichern. Für das müsst ihr übrigens auch eine Rezension schreiben. Punkte gibt’s für Leseeindrücke, Rezensionen und Rezensionslinks (max. 10). So könnt ihr mit 4 Rezensionen schon die 4000 Punkte für ein Wunschbuch erreichen. Jedoch kann man nur Rezensionen zu Büchern, die man bei Vorablesen gewinnen konnte, schreiben. Also schaut gerne die Bücher durch, und falls ihr bereits eines rezensiert habt, teilt dort eure Rezension und reicht die Links nach. Das bringt euch Punkte und somit eure Wunschbücher. Für Vorablesen müsst ihr euch auch ein Konto anlegen. Mit meinem Code 294a9c93e6085e677 bekommt ihr schon mal 100 Punkte, wenn ihr euch anmeldet. Wenn ihr Bonuspunkte für ein Buch einlöst bekommt ihr auf jeden Fall das Buch (Die Hälfte der Bücher stehen für die Punkte bereit, die anderen werden verlost plus die übrig gebliebenen, wenn nicht alle für die Bonuspunkte weg sind. Manchmal muss man sich beeilen oder hat kaum Chance die Bonuspunkte eunzulösen. Bei super beliebten kann es passieren, dass bereits alle Bonuspunkte-Exemplare weg sind. Das war z.B. bei Vergissmeinnicht 1 Minute nach öffnen der Leserunde der Fall. Im Normalfall interessieren sich die meisten nicht soooo sehr für das Buch, sodass ein Punkteeinlösen in etwa 98% der Fälle bis zum Ende möglich ist). Bei den restlichen Exemplaren entscheidet das Los. Mal hat man Glück, mal nicht. Vorablesen zeigt euch auch immer an, welche Rezensionen noch ausstehen. Wenn ihr lange keine hochladet, bekommt ihr auch eine Erinnerungs-Email.

Möglichkeit 2: Über Autoren*innen

Je nach dem wie groß eure Reichweite oder euer „Rezensionen-teilen-Angebot“ ist, besteht die Möglichkeit über Autoren und Autorinnen an Rezensionsexemplare zu kommen. Oft ist es eine Zusammenarbeit mit „kleineren“ Autoren*innen. Hier gibt es auch drei Möglichkeiten. 1) Ihr sucht euch ein Buch aus und schreibt direkt den Autor oder die Autorin an. Dabei ist es wichtig nett und freundlich zu sein und zu erklären wie ihr euch die Zusammenarbeit vorstellt. Schreibt am besten dazu wo ihr die Rezension teilt, denn das ist besonders interessant für den*die Autor*in. Wichtig ist auch euch vorzustellen und zu schreiben warum ihr gerne das Buch vorstellen möchtet. Eine Antwort kann einige Tage dauern und es kann auch sein, dass ihr kein Buch bekommt. Das kann verschiedene Gründe haben. Wenn ihr kein Rezensionsexemplar bekommt ist es trotzdem wichtig Verständnis zu zeigen und der Person zu danken (für die Antwort/die Zeit). Nur weil jetzt keine Zusammenarbeit zustande kommt, heißt es nicht, dass es in Zukunft nicht möglich ist. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Wenn ihr nett und höflich bleibt hinterlässt es einen positiven Eindruck. 2) Ihr werdet von Autoren*innen angefragt. Das passiert hauptsächlich auf Empfehlung hin, oder weil man schon etwas größer ist und der*die Autor*in eure Reichweite nutzen möchte, um das Buch bekannter zu machen. Oder ihr passt von eurem Typ/Hobby her perfekt zu der Geschichte (bei mir sind das meist Meerjungfrauenthemen). Auch hier ist es wichtig immer nett und höflich zu sein. Wenn euch das Buch nicht zusagt, sagt das offen und ehrlich, oder wenn ihr gerade wenig Zeit habt. Ihr könnt gerne anbieten ein anderes Buch mal vorzustellen, wenn es besser zu euch passt. Wenn ihr zusagt müsst ihr das Buch natürlich lesen und vorstellen (falls es euch leider nicht gefallen hat bitte offen und ehrlich zurückmelden und anbieten auf eine Rezension zu verzichten. Bei einer Bewertung von 1 oder 2 Sternen würde ich das machen). Wenn ihr eine Rezension geschrieben habt, schickt ihr einfach einen Link oder den Beitrag dazu (an den Autor*die Autorin) und erwähnt auch gerne wo ihr die Rezension geteilt habt. Wenn sie Instagram haben, freuen sie sich über Markierungen. Allgemein ist hier ein sensibler Umgang wichtig. Die Bücher sind den Autoren*innen super wichtig. Es ist ihr Buchbaby. Also unbedingt auch auf die Wortwahl in der Rezension achten und eure Bewertung begründen. Aber das ist allgemein bei Rezensionen wichtig ;). Die dritte Möglichkeit: Der*die Autor*in sucht über einen Beitrag nach neuen Blogger*innen. Da könnt ihr einfach den Beitrag gründlich lesen und euch wie beschrieben „bewerben“. Manchmal machen (kleinere) Verlage das auch.

Möglichkeit 3: Über Verlage

Die dritte Möglichkeit ist die Bücher direkt bei den Verlagen anzufragen. Dabei könnt ihr zu den Verlags-Websites gehen. Auf allen Verlagsseiten gibt es eine Abteilung „Presse“ (oder „Presse und Blogger“). Dort schreiben sie ganz genau auf, was sie von der Zusammenarbeit erwarten, wie man sich als Blogger*in registrieren lässt und wie man die Bücher anfragt. Dort findet ihr auch die Voraussetzungen, die ihr erfüllen sollt. Wenn ihr die Voraussetzungen erfüllt könnt ihr euch, wie angegeben, melden. Bei den meisten Verlagen funktioniert das über eine angegebene Presse-Email. Bei der ersten E-Mail ist es wichtig, dass ihr euch vorstellt. Wenn ihr bereits Rezensionen geschrieben habt, schickt ihnen eine Kostprobe eurer Arbeit (wenn möglich einen Titel aus dem Verlag). In meinen ersten Emails gebe ich gleich einen Rezensionswunsch an. Meisten wähle ich 2 oder 3 Titel aus, die ich mir vorstellen kann und bitte um einen davon (wichtig ist auch anzugeben, ob ihr ein Print, ein Ebook, eine Hörbuch CD oder einen Hörbuch Download haben möchtet). Manchmal klappt es und manchmal nicht. Es kann auch passieren, dass ihr gar keine Antwort bekommt oder, dass ihr keine Antwort bekommt. Dann einfach ein paar Monate später nochmal probieren. Möglich ist auch, dass ihr keine Antwort bekommt, aber ein paar Tage später das Buch in der Post habt. Darum auch immer direkt eure Adresse mit angeben. Wenn man ein Buch bekommt müsst ihr den Rezensionslink an eure*n Ansprechpartner*in schicken. In dem Zuge bedanke ich mich nochmal für das Buch und frage gleich ein nächstes Rezensionsexemplar an (dann haben sie nicht immer so viele „unnötige“ Emails im Postfach. Die Verlage bekommen täglich super viele Nachrichten). Bei einigen Verlagen gibt es ein Blogger-Portal über das man direkt Bücher anfragen kann. Dafür müsst ihr einen Account erstellen, der genehmigt oder abgelehnt werden kann. Wenn ihr ein Account habt, könnt ihr aus ausgewählten Verlagsbüchern mit wenigen Klicken eines oder mehrere Anfragen. Wenn ihr ein Exemplar erhaltet, müsst ihr auf eurem Account vom Bloggerportalen den Link hochladen. Die zeigen euch auch immer an, wenn noch Rezensionen ausstehen.

Tja… und das sind so die häufigsten Möglichkeiten an Rezensionsexemplare zu kommen. Ihr könnt auch versuchen eine Kooperation mit eurem Buchladen zu bekommen. Diese erhalten manchmal auch Leseexemplare von Verlagen. Eine weitere Möglichkeit ist noch, dass ihr für eine Buchtour eingeladen werdet. In dem Fall erhaltet ihr auch ein Rezensionsexemplar. Entweder vom Verlag oder von der*vom Autor*in. In dem Fall verpflichtet ihr euch zu einem Tour-Beitrag und einer Rezension. Dafür dürft ihr im Zuge der Tour 1 bis 3 Exemplare verlosen und ihr vernetzt euch mit anderen Blogger*innen, was super cool ist!

So, das war es heute von mir. Ich hoffe ich konnte euch etwas informieren. Wenn ihr Fragen zu diesem Thema habt, könnt ihr sie gerne in den Kommentaren teilen oder mir privat schreiben. Ich versuche sie zu beantworten ;).

Ich wünsche euch viel Erfolg beim Rezensionsexemplare erhalten. Eure MermaidKathi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s