Irgendwie dazwischen oder: Das mit Percy

ISBN: 978-3-7543-7350-7; Taschenbuch: 9,99 €; Erscheinungstermin: 29.10.2021; 272 Seiten.

Ein paar Fakten
Titel: Irgendwie dazwischen. Oder: Das mit Percy
Autor*in: Sabine Nagel
Band: Einzelband
Verlag: Books on Demand Verlag
Mögliche Trigger: Mobbing, Depression, Bipolar, veraltete Begrifflichkeiten da es 2009 spielt
Alter: ab circa 14 Jahren
Seiten: 252 bzw. 272



Meine Meinung zum Inhalt:
Die Geschichte ist sehr spannend und sehr emotional. Es ist keine leichte Story, aber mega spannend mit sehr viel Durchhaltevermögen, Ehrgeiz, Lebensmut und Zuversicht. Es ist spannend zu verfolgen, wie die Entwicklung zwischen den zwei Hauptcharakteren verläuft und welche Entwicklungen, Höhen und Tiefen sie erleben. Ich finde es ist ein unglaublich wichtiges Buch, da es viele wichtige gesellschaftliche Themen anspricht, die leider oft verschwiegen werden. Insgesamt konnte ich mich super in die einzelnen Charaktere und Situationen hineinversetzen, da alles sehr einfühlsam geschrieben ist.

Meine Meinung zum Schreibstil & Co:
Es ist super gut geschrieben. Alles war greifbar nah. Auch deswegen habe ich mehrmals weinen müssen. Sehr störend waren veraltete Begrifflichkeiten, die allerdings so 2009 existierten. Dennoch wäre ein Hinweise, mit einer Erklärung und den aktuellen als korrekt angesehen Begriffen wichtig. Dies wird in der neuen Auflage der Fall sein. Spannend ist, dass das Buch aus zwei Ich-Perspektiven geschrieben ist. Also aus der Sicht, beider Hauptcharakteren. Bei jedem neuen Kapitel steht deutlich welche Person gerade dran ist. Die Schriftgröße ist angenehm und nicht zu klein. Auch die Kapitellängen sind passend. Besonders spannend sind, die persönlichen Texte des einen Charakters und dessen Schriftentwicklung. Die einzelnen Kapitelüberschriften, sowie der Titel des Buches sind immer sehr passend gewählt.

Meine Meinung zu Cover & Illustrationen:
Das Cover gefällt mir in seiner farblichen Gestaltung mega gut. Es hat was ruhiges und gleichzeitig geheimnisvolles. Die Schrift und Farbenwahl des Titels gefällt mir sehr gut. Das er sich über das gesamte Cover verteilt, macht es (mir) schwer ihn wirklich vollständig zu erfassen und erst deutlich später ist mir aufgefallen, dass beides zum Titel gehört. Ich finde es mega spannend und schön, wie die zwei Hauptcharaktere dargestellt sind.
Im Buch selbst sind leider keinerlei Illustrationen enthalten.  

Mein Fazit & meine Bewertung
Ich finde das Buch mega gut geschrieben und die Handlung ist mega spannend. Da die Themen, die darin vorkommen super wichtig sind thematisiert zu werden, gebe ich dem Buch ganz eindeutige 5 von 5 Sternen.
Da in der neuen Auflage die Begrifflichkeiten überarbeitet werden, verzichte ich an dieser Stelle auf einen halben Stern Abzug.

Eure Mari Monoceros

Danke an die Autor*in Sabine Nagel für die Frage, ob ich ihr Buch rezensieren möchte und danke an den BoD Verlag, der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s