Tümpel, Teiche, Seen (Memory-Spiel)

Über den Quelle & Meyer Verlag habe ich dieses schöne Natur Memory angefragt. Die Motive des Memorys sind ausgewählt und gezeichnet von Dr. Roland Spohn. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Memory Spiel: ca. 12,95 €; Erscheinungsdatum 28.10.2020
64 Spielkarten (2 x 32, Format 65 x 65 mm), 64 farb. Zeichnungen, in Stülpschachtel (154 x 154 x 23 mm).

Mein Fazit:

Wunderschön gestaltetes Memoryspiel, welches spielerisch Artkenntnis vermittelt. Die Karten sind stabil und die Motive naturnah, sehr schön und vielfältig. 8 Pflanzen-Arten und 24 Tier-Arten bietet das Memory. In der Anleitung sind alle Arten benannt und können ganz einfach vermittelt werden. Es gibt eine schöne Mischung von bekannten Arten und unbekannten, die man hinterher in der Natur benennen kann (im Optimalfall). Das Memory lässt sich mit dem Spiel „Wiese“ und „Wald“ kombinieren, sodass am Ende eine Artkenntnis von 96 Arten vorhanden sein kann. Da Memory als Spiel sehr bekannt ist, bewerte ich hier nur die Motive und die Qualität. Beides gefällt mir sehr gut, sodass ich vergebe 4,5 bis 5 Sterne.

Meine Meinung zum Memory-Spiel:

Mir gefallen die wunderschön gestalteten Memorykarten richtig gut! Die Karten sind fest und stabil und es lässt sich super mit ihnen spielen. Mein Neffe (4 Jahre) und ich haben sehr viel Spaß mit dem den schönen Motiven, die klar und deutlich sichtbar sind. Der Mix zwischen Tieren und Pflanzen gefällt uns richtig gut. Es sind einige Bekannte dabei, aber auch viele, von denen wir selten oder noch nichts gehört (oder gesehen) haben. Die Vielfalt ist auf jeden Fall super und es ist toll die neuen Arten kennenzulernen. Mein Neffe mag neben den Stockenten und dem Graureiher, die Wasserspinne total gerne. Das Memory eignet sich super, um die Lebensvielfalt an Tümpeln, Teichen und Seen besser kennenzulernen. 8 Pflanzen Motive und 24 Tier-Motive aus allen Tierreichen (Zwei Säugetiere (Europäischer Biber und Fischotter), drei Fische, 5 Wasservögel, 1 Reptil, 4 Amphibien, 3 Weichtiere (2 Schnecken, eine Muschel), 6 kleine Tiere (4 Insekten, Gemeiner Wasserfloh und Wasserspinne)) bietet das Memory. In der Spielanleitung gibt es eine Übersicht mit allen Namen der Tiere und Pflanzen zu finden. So können schon die Kleinsten die Vielfalt und die Arten spielerisch kennen lernen und sie in der Natur benennen. Die realistischen Zeichnungen bringen gefallen uns richtig gut. Wie Memory geht, wissen wahrscheinlich alle. Dazu brauche ich nichts zu schreiben. Für mich ist ein nettes Spiel für Zwischendurch, welches besonders beliebt bei kleinen Kindern ist. Meine Bewertung bezieht sich daher allein auf das Aussehen und der Gestaltung der Memory Karten. Besonders schön finde ich, dass es neben den 32 Motive/Arten zu Tümpel, Teich und Seen, noch die Memorys „Wiese“ und „Wald“ gibt, die sich super ergänzen lassen. Schon sind aus 96 Motive/Arten geworden, die sich variabel kombinieren lassen und die Natur besser kennen zu lernen. Dieses Jahr erscheint zudem ein weiteres zum Thema „Quellen, Bäche, Flüsse“. Ich wünschte ich hätte dieses Artenwissen bereits als Kind gehabt. Ich finde es absolut genial und kann die schönen Memorykarten nur empfehlen. Eignet sich z.B. perfekt für Kindergärten. Eine wirklich schöne Idee die Artkenntnis schon im frühen Alter spielerisch zu fördern.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem schönen Natur-Memory. Eure MermaidKathi

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s