Survivors – Die Flucht beginnt (Band 1)

ISBN: 978-3-505-14450-9; Hardcover: 10€, E-Book: 8,99€; Erscheinungsdatum: 21.09.2021; 128 Seiten.

Das Cover mit den Fischen hat mich sofort in den Bann gezogen. Irgendwie musste ich das Buch von Boris Pfeiffer einfach testen. Das Buch ist im Schneiderbuchverkag erschienen und ich habe es bei Vorablesen (junior) gewonnen. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Mein Fazit:

Trotz des wichtigen Themas Klimawandel (Erwärmung der Meere, Artensterben) und der wunderschönen Illustrationen konnte mich das Buch leider nicht ganz begeistern (und das obwohl es in der Unterwasserwelt spielt). Ich hatte leider große Probleme in die Geschichte reinzukommen und die Charaktere zuzuordnen. Zudem kommt ein relativ langer Prolog, der sehr für Verwirrung sorgt. Als ich mich dann zurechtgefunden habe, kamen einige spannende Szenen und man bekommt einen Einblick ins Riffleben & die Veränderungen. Der Teil hat mir sehr gut gefallen. Das Ende kam mir aber zu abrupt. Die Idee gefällt mir ganz gut, jedoch hätte die Umsetzung was besser sein können. Deshalb gibt es bei mir nur 3 von 5 Sternen.

Meine Meinung zum Buch:

Das Thema und die Idee zu dem Buch gefallen mir richtig gut und auch die schwarz-weiß Illustrationen sind superschön geworden. Leider hatte ich beim Einstieg Probleme und habe relativ lange gebraucht um die Namen den Fischen (und was für Arten es sind) zuordnen zu können. Erst beim vierten Kapitel etwa habe ich es geschafft in die Geschichte zu finden. Eventuell würde eine „Personenübersicht“ mit Namen und Illustrationen zu Beginn helfen. Die Idee mit dem Prolog und dem Rückblick ist zwar ganz nett, nur leider hat mich das nur verwirrt. Den Teil habe ich an der entsprechenden Stelle nochmal gelesen und erst dann habe ich es richtig/besser verstanden. Abgesehen davon ist die Geschichte gutgeschrieben. Angenehme Kapitellänge, angenehmer Text und immer mit Illustrationen und wunderschön gestalteten Kapitelüberschriften. Man lernt verschiedene Fische und ihr Leben im Riff kennen, was mir ganz gut gefällt. Auch, dass die verschiedenen Arten Zusammenarbeiten um zu überleben gefällt mir sehr gut (vor allem auch die Putzstation ist toll). Nur als Team kann man überleben. Eine tolle & wichtige Botschaft! Das Thema Klimawandel und die Auswirkung auf die Korallenriffe finde ich super und auch ziemlich gut beschrieben. Es macht traurig und regt zum Nachdenken an. Leider bekommt man dazu etwas weniger Hintergrundinformationen (Wo kommt die Wärme her, wie genau arbeitet ein Korallenriff…?) und es wird sehr wenig erklärt. Ein kleiner Wissensteil am Ende zu dem ganzen Thema wäre toll gewesen, so als Anhang/Erklär-Teil. Allgemein das Ende des Buches war für mich zu abrupt. – Das Riff gerade verlassen und fertig. Das ist etwas unbefriedigend. Ich hätte lieber ein „ankommen im Neuen“ gelesen. Es soll in Band 2 weitergehen. An der Stelle wäre eventuell ein „dickeres“ Buch in 2 Teilen besser gewesen? Keine Ahnung, irgendwie hat mir das nicht ganz gepasst und konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Am Ende gibt es auch noch ein Kapitel von Band 2 in der Leseprobe. Ich denke ich werde Band 2 und 3 auch noch lesen um herauszufinden, wie es weitergeht.

Meine Meinung zum Cover und den Illustrationen:

Mir gefällt das Cover sehr gut. Es zeigt die unterschiedlichen Fische und das absterbende Riff, was auf ein spannendes Thema hindeutet. Die Illustrationen und die Kapitelüberschriften sind zudem superschön gestaltet und gefallen mir richtig gut.

Ich wünsche euch viel Spaß im Meer. Eure MermaidKathi

Ein Kommentar zu „Survivors – Die Flucht beginnt (Band 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s