Nordlicht von Karin Müller

Hi

Heute stelle ich euch den ersten Band der Nordlichtreihe von Karin Müller vor.

Inhalt

Elin macht mit ihrer Mutter auf Island Urlaub, wovon sie zunächst gar nicht begeistert ist. Doch dort trifft sie auf einen geheimnisvollen Jungen mit Islandpferden, den anscheinend nur Elin sehen kann. Ihre Mutter plant einen Reitausflug, was Elin total gegen den Strich geht, weil sie sich geschworen hat nie wieder zu reiten. Doch als sie auf die Islandpferde trifft, ändert sich ihre Einstellung zu Pferden.

Fakten

Nordlicht – Im Land der wilden Pferde ist der erste Band. Es wurde von Karin Müller geschrieben und ist im Schneiderbuch Verlag erschienen. Zu dieser Reihe gibt es auch einen Prequel. Das Jugendbuch kostet 10,00 Euro.

Meine Meinung

Wonach ich blöderweise zuerst den ersten Band des Prequels zu der Nordlicht Reihe gelesen habe, muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht von Nordlicht im Land der wilden Pferde bin. Ich hatte höhere Erwartungen an dieses Buch. Es war zwar nicht schlecht, aber es kann nicht mit Nordstern Bd. 1 mithalten.

Da ich schon mehrere Bücher von Karin Müller gelesen habe hat mir auch diesmal der Schreibstil wieder sehr gut gefallen und ich war direkt in der Geschichte drin. Ich war innerhalb weniger Stunden mit dem Buch durch, da es auch nur etwas mehr als 200 Seiten hat. Allerdings konnte mich der Inhalt nicht ganz so überzeugen. Ich fand es an manchen Stellen etwas langweilig und mir hat das gewisse etwas gefehlt. Auch die Protagonistin Elin war mir nicht ganz so sympathisch und sie kam mir nicht ganz so authentisch rüber. Ich verstehe es nicht warum man nach einem Verlust von einem Pferd kein anderes Pferd mehr reiten möchte. Ich reite selbst und kann das nicht ganz so nachvollziehen. Ein plus Punkt ist allerdings, dass die Reihe kein typischer Pferderoman ist, der auf der typischen Ostwind story aufbaut, wie es viele Pferderomane gibt.

Cover

Im Gegensatz zum Inhalt des Buches gefällt mir aber das Cover der Nordlicht Reihe deutlich besser als von Nordstern. Die beiden rein haben zwar im Cover eine gewisse Ähnlichkeit, was auch sehr gut ist, damit man weiß dass die Reihen im Grunde genommen zusammen gehören. Aber an sich finde ich die Farben auf dem Nordlicht Cover viel schöner. Vor allen Dingen die Schrift Nordlicht passt besser zu dem Hintergrund, als wie es bei dem Buch Nordstern der Fall war.

Fazit

Alles in allem ist Nordlicht im Land der wilden Pferde kein schlechtes Buch, aber es konnte mich nicht 100 % überzeugen und war in meinen Augen nicht so besonders.

Ich gebe dem Buch ⭐️⭐️⭐️ von 5 Sternen.

Viel Spaß beim Lesen

Eure Natalie

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s