Mit dir bin ich Unendlich von Mila Summers

Hi,

heute stelle ich euch das Buch “mit dir bin ich unendlich” von Mila Summers vor. Ich habe es direkt gelesen wonach ich ihr anderes Buch “Verloren sind wir nur allein”beendet habe.

Inhalt

Olivia musste schon sehr oft wegen dem Beruf ihres Vaters die Schule wechseln. Wegen den hohen Erwartungen ihrer Familie hält sie den Druck nicht mehr stand und muss von der teuren Privatschule auf eine öffentliche Highschool wechseln. Das passt ihrem Vater so gar nicht. Schon wieder muss Olivia neue Freunde finden und das fällt ihr sehr schwer, da sie ziemlich introvertiert ist. Dadurch, dass ihre Familie sehr reich ist und sie kaum mit jemanden redet deuten ihre Mitschüler Olivias verschlossene Art als Arroganz. Genauso wie Nathan, der nicht dafür bekannt ist andere Leute in Schubladen zu stecken und zu verurteilen. Ausgerechnet mit ihm muss Olivia eine Partnerarbeit für die Schule machen. Doch dabei kommen sie sich näher…

Fakten

Mit dir bin ich unendlich von Mila Summers ist dieses Jahr im One Verlag erschienen. Es kostet 12,90€ und hat 384 Seiten. Ich würde das Buch ab circa 14 Jahren empfehlen.

Meine Meinung

Da ich kurz vor diesem Buch Milas anderes Buch “Verloren sind wir nur allein” beendet habe kam ich auch in dieses Buch sehr gut rein. Dem Schreibstil konnte ich wieder super folgen, weil er so flüssig ist, dass ich beide ihre Bücher je innerhalb eines Tages beendet habe. Sehr schön ist es, dass, wie es für eine typische New Adult/Young Adult Geschichte üblich ist, aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt wurde. Einmal aus der Sicht von dem schüchternen Mädchen Olivia und zum anderen aus der Perspektive des typischen Goodboys Nathan. Leider kam es mir bis zur Hälfte des Buches so vor als wären beide Erzählperspektiven eine unterschiedliche Geschichte, da die beiden Protagonisten bis zur Mitte bzw.. fast Ende des Buches kaum oder fast gar nicht miteinander gesprochen haben. So konnte die Beiden kaum eine Beziehung zu einander aufbauen. Trotzdem überwiegen bei mir die positiven Aspekte. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen und ich war innerhalb weniger Stunden durch mit dem Buch, weil ich es an einem Stück gelesen habe. Ich finde es sehr gut, dass die Protagonisten und deren Charakter so ausführlich beschrieben wurde, wodurch man sich die Personen bildlich vorstellen konnte. Beide Protagonisten waren mir sympathisch und ich konnte ihre Handlung und Gefühle gut nachvollziehen. Das Thema, was im Buch angesprochen wird, wird sehr authentisch von der Autorin Mila Summers rüber gebracht. Am Ende des Buches wurde es noch mal ziemlich spannend, aber leider finde ich, dass es zu abrupt und zu unausführlich aufgelöst wurde. Außerdem war mir die Entwicklung von Olivia nicht ganz so authentisch, weil sie von dem einen zum anderen Moment auf einmal viel weniger schüchtern war. Ich finde das sehr unrealistisch, vor allem weil ich auch sehr schüchtern bin und ich könnte mir nicht vorstellen mich innerhalb eines Tages so zu verändern und aus der Schüchternheit heraus zu kommen. Allerdings finde ich die Entwicklung des Nebencharakters Sammys sehr gelungen und ich konnte es gut nachvollziehen.

Cover

Ich finde dieses Cover so schön. Besonders die Farbe gelb gefällt mir sehr gut, weil ich davon nur sehr wenige Bücher im Bücherregal habe. Sehr schön sind auch die Blumen auf dem Cover, die dem Buch einen freundlichen Touch geben.

Fazit

Trotz der fehlenden Beziehungen der Protagonisten, hat mir das Buch dennoch sehr gut gefallen. Besonders der Schreibstil ist mega. Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen.

Viel Spaß beim Lesen

Eure Natalie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s